Gramofon Streaming-Box: FON-Netzwerk lässt sich einmalig deakti­vieren

Am 17.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

gramofon-6611

Vor ein paar Wochen habe ich mit Gramafon eine recht vielver­spre­chende Musik-Streaming-Box auspro­biert. Box an die bestehende Anlage anschließen, schon kann man Musik von derzeit WahWah und Spotify direkt über die kleine Kiste abspielen. Aller­dings mit ein, zwei kleinen Wermuts­tropfen: So sind bislang lediglich die beiden genannten Dienste verfügbar, wobei man nun angekündigt hat, ab dem 1. Januar 2015 eine neue Firmware-Version ausrollen, welche Qualcomms AirPlay-Konkur­renten AllPlay imple­men­tiert. Dadurch lassen sich zukünftig also zahlreiche weitere Dienste wie Double Twist, iHear­tRadio, TuneIn und viele mehr über die Streaming-Box hören – auch lokaler Content soll sich daraus abspielen lassen. Während es hier klar war, dass es entspre­chende Updates geben wird, sah die Sache mit dem FON-Netzwerk anders aus. 

Dieses ist in der Gramofon-Box standard­mäßig aktiviert und kann nicht deakti­viert werden, was viele Nutzer Sturm laufen lies, da dies nicht richtig kommu­ni­ziert wurde. Diesen Unmut haben die Entwickler nun wohl immer stärker gespürt und so hat man für alle bishe­rigen Gramofon-Besitzer ein Angebot parat. So kann jeder Nutzer, der eine E-Mail mitsamt seiner MAC-Adresse der Gramofon-Box (steht auf dem Label) an kickstarter@fon.com schreibt, den FON-Dienst deakti­vieren lassen. Einziger Haken: Die Sache ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden. Außerdem lassen die Entwickler entspre­chende Anfragen nur bis zum 15. November 2014 zu – wer sein FON-WLAN also dauerhaft deakti­viert haben möchte, der sollte nicht allzu lange warten. 

Quelle Kickstarter I, Kickstarter II