GroupClip für iOS: Videos aus verschie­denen Blick­winkeln und mit mehreren Leuten aufnehmen

Lesezeit etwa 1:19 Minuten
groupclip-ios-1

Mit GroupClip gibt es eine neue Kamera-App fürs iPhone, mit der sich Aufnahmen aus zwei oder mehr Perspek­tiven festhalten lassen – sofern ihr noch andere Leute in eurer Nähe habt.

Videos von Veran­stal­tungen sind eine tolle Erinnerung. Die Entwickler der App GroupClip wollen diese Erinne­rungen nun nochmals etwas verbessern und haben eine Kamera-App entwi­ckelt, mit der sich Videos eines Ereig­nisses mit bis zu fünf Leuten und aus mehreren Blick­winkeln aufnehmen lassen (klappt aber natürlich auch, wenn sich alle an völlig unter­schied­lichen Orten auf der Welt befinden). Klingt im ersten Moment recht wirr, ist aber eigentlich ganz simpel: Jeder Nutzer muss auf seinem Smart­phone eine gemeinsame Video­auf­nahme über GroupClip aktivieren, danach lässt sich dann wie gewohnt ein Video aufnehmen. 

groupclip-ios-2Der Clou: Im Anschluss an die Aufnahme werden die verschie­denen Videos dann unter­ein­ander synchro­ni­siert, sodass jeder Nutzer sämtliche Aufnahmen auf seinem Gerät hat. Daraus lässt sich dann ein einziges Video erstellen, in dem die unter­schied­lichen Aufnahmen bezie­hungs­weise Perspek­tiven zum Beispiel als Bild-in-Bild, neben­ein­ander oder in anderen Anzei­gemodi zusam­men­ge­klöppelt und mit Musik hinterlegt werden. Leider besitzt GroupClip keinen automa­ti­schen Modus für kreative Grobmo­to­riker, sodass man sich zu Beginn erst einmal etwas in die Nachbe­ar­beitung einfinden muss – ist aber eigentlich alles recht simpel umgesetzt. Learning by doing.

Macht einen recht guten Eindruck, aller­dings erfordert die App leider eine Verknüpfung mit eurem Facebook-Account, da ihr euch nur so mit anderen Nutzern verbinden könnt, um eine Colla­bo­ra­tions-Aufnahme zu erstellen. Die Entwickler arbeiten zwar an einer eigenen Login-Lösung, die lässt aber noch auf sich warten. Gleiches gilt auch für eine Android-App, der aktuelle Zeitrahmen zur Veröf­fent­li­chung wird im 4. Quartal angekündigt. Dennoch eine recht coole Geschichte, muss man einfach mal auspro­bieren – bei den richtigen Aufnahmen und Ereig­nissen lassen sich so sicherlich ganz coole Ergeb­nisse erzielen. 

via Product Hunt