homee 2.31: Automatische Anwesenheitserkennung und mehr an Bord

Marcel Am 09.12.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 3:25 Minuten

Das Smart Home-System homee hat mit der jüngst veröffentlichten Version 2.31 ein Feature spendiert bekommen, welches sich viele Nutzer wünschen: Die automatische Erkennung von An- und Abwesenheit.

Die Smart Home-Zentrale homee ist in fester Regelmäßigkeit zu Gast im Blog – immerhin wird das System stetig mit Updates bedacht und kommt nun schon seit einigen Jahren auch zwischen den hiesigen Wänden zum Einsatz. Nun gab es ein Update auf die Version 2.31 und damit haben die Entwickler zum Jahresende ein Feature nachgereicht, an welches sich schon seit geraumer Zeit in der Entwicklung befindet und ganz oben auf der Wunschliste der Nutzer stand: die automatische Abwesenheitserkennung. Dank Geofencing übers Smartphone weiß homee nun also, ob und wer zuhause ist. Dieses neue Wissen lässt sich natürlich in Homeegrammen als Auslöser und Bedingung nutzen. Beispielsweise könntet ihr das Licht einschalten lassen, wenn jemand nach Hause kommt oder ausschalten, wenn die letzte Person das Haus verlässt. Oder oder oder – es gibt sicherlich noch hunderte weitere Anwendungsfälle. Man ist nicht an eine bestimmte Person gebunden, auch Angaben wie „die erste Person“ oder „die letzte Person“ sind möglich.

Kritische Stimmen bemängelten im beim ersten Auftauchen der Funktion und im Vorfeld der Beta-Version bereits, dass Geofencing zu ungenau sei oder aber immer das Smartphone dabei und eingeschaltet sein müsste. Die Ungenauigkeit kann ich nach meinen Erfahrungen nicht bestätigen – zumindest bei der Heizungssteuerung tado° funktioniert dies seit jeher mit vollster Zufriedenheit, zumindest auf dem iPhone. Aber ja, natürlich muss das Smartphone hierzu immer dabei sein, auch wenn ich (und viele andere Personen in meinem Dunstkreis) wohl eher Schlüsse, Geldbörse und alles andere liegen lassen würde. Mag aber natürlich bei anderen anders gelagert sein und Kinder ohne Smartphone wäre ebenfalls solch ein Thema. Für diese Fälle hat homee auch eine Unterstützung für den Eltako EnOcean-Sensor erhalten, mit dem sich ebenfalls die Anwesenheit von Personen bestimmen lässt – ein EnOcean-Würfel wird dazu aber vorausgesetzt.

Neben diesem neuen Hauptfeature gibt es aber auch anderweitige Neuerungen. So können in Homeegrammen nun zwei Werte von unterschiedlichen Geräten miteinander verglichen werden. So kann zum Beispiel eine SOLL- und eine IST-Temperatur verglichen werden, um eine Heizung ein- oder auszuschalten. Ebenfalls denkbar wäre es, die Fenster schließen zu lassen, wenn im Sommer die Außen- über die Innentemperatur steigt. Darüber hinaus gibt zwecks Information über ein Ereignis neben der bisherigen Push-Benachrichtigung auch den Versand einer Info-Mail als Alternative – oder man nutzt beide Kanäle. Auch noch neu: Die Verlaufsdaten und Einstellungen können nun nicht mehr nur automatisch auf einen FTP-Server, sondern auch in der Dropbox gesichert werden. Und zu guter Letzt haben neben dem besagten Eltako Tracker auch noch eine ganze Reihe an unterschiedlichsten Geräten von AFRISO und Qubino den Weg in das homee Ökosystem gefunden und es wurden die ein oder anderen Dinge optimiert und Fehler behoben.

Changelog des homee Core 2.31

Features

  • homee Nutzer können nun anwesend oder abwesend sein! So erhaltet ihr neue Möglichkeiten euer Zuhause zu automatisieren.
  • Zusätzlich zu FTP kann nun Dropbox als Speicherziel für Backups und Verlaufsdaten verwendet werden.
  • homee kann nun E-Mails als weitere Benachrichtigungsart versenden!
  • In Homeegrammen (Auslöser und Bedingungen) können Werte von 2 Geräten miteinander verglichen werden!

Geräte

Folgende Geräte werden nun durch homee unterstützt:

  • AFRISO AVD 10*
  • AFRISO AVD 20-D*
  • AFRISO CosiTherm*
  • AFRISO Füllstandgrenzschalter Maximelder*
  • AFRISO Füllstandgrenzschalter Minimelder*
  • AFRISO Leckanzeigegerät Europress*
  • AFRISO Leckanzeigegerät Eurovac*
  • AFRISO Leckanzeigegerät LAG*
  • AFRISO TDM 51 F*
  • AFRISO Wasser-Warngerät WWG*
  • AFRISO WaterControl 01*
  • AFRISO Öl-Wasser-Warngerät ÖWU*
  • AFRISO Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG 3*
  • Eltako/PioTek Tracker V4 FTTB (TF-TTB)
  • Qubino Flush RGBW Dimmer
  • Qubino Flush Shutter DC
  • Qubino Mini Dimmer
  • Qubino Smart Plug 16A
  • * Bisher nur mit PuM EnOcean Cube unterstützt

Verbesserungen

  • Fehler beim Senden von Benachrichtigungen sind jetzt im Tagebuch zu finden.
  • Das Hinzufügen von Netatmo Geräten wurde überarbeitet und entspricht nun wieder den aktuellsten Empfehlungen von Netatmo.
  • Die benötigten Zertifikate für lokales HTTPS werden automatisch erneuert (neue IP, Stand-Alone-Modus).
  • Diverse kleine Verbesserungen.

Fehlerbehebungen

  • Unter bestimmten Bedingungen wurden einige Thermostate als verfügbar angezeigt, obwohl sie es gar nicht waren – das passiert nun nicht mehr.
  • Über homee in homee in Pläne eingebundene Thermostate können nun korrekt manuell bedient werden, ohne das der Plan dies sofort wieder überschreibt.
  • Ein EnOcean Gerät kann nicht länger mehrfach hinzugefügt werden.
  • Die Farbe von Aeotec LED Strips lässt sich wieder einstellen.
  • Das Zurücksetzen der Nutzer wirkt sich nun nicht mehr negativ auf die Einstellung eurer Sprachassistenten aus.
  • Einige homee’s hatten Probleme beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen – homee verhält sich nun wieder bei allen korrekt.
  • Behebt ein Absturz in Verbindung mit mehreren myStrom Geräten.
  • Behebt ein Problem, bei dem in einigen Situationen das Versenden von Push Benachrichtigungen homee zum Absturz bringen konnte.
  • Diverse kleine Fehlerbehebungen.

Quelle homee

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.