Hot Corners: Expose für Windows

Marcel Am 03.07.2010 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

Zwar hat Windows 7 einige gute Features, trotzdem hat auch Linux und Mac OSX einige sehr brauchbare Funktionen, die einem das tägliche Arbeiten erleichtern. Eines davon nennt sich Expose: Fährt man mit der Maus in eine der Bildschirmecken, so wird eine definierte Aktion ausgeführt. Schon praktisch, aber leider nur für Mac OSX. Wirklich? Nein! ;) Die Freeware Hot Corners bringt besagtes Feature auch auf Windows-Systemen. Jede Bildschirmecke kann eine der vordefinierten Funktionen erhalten, oder aber auch eine Anwendung starten. Wie bereits gesagt: Sehr praktisch. Neben den Bildschirmecken bringt Hot jedoch auch die vier Seiten ins Spiel.

Theoretisch sollte diese „Mouse Move“ genannte Funktion wie folgt funktionieren: Über WIN+X wird euer Mauszeiger auf dem Desktop zentriert, bewegt ihr nun die Maus nach links, rechts, oben oder unten wird die definierte Funktion ausgeführt. Wie gesagt: Theoretisch. Bei mir funktionierte dies beim Testen nicht – im Gegensatz zu den Bildschirmecken. Und bei euch?

Hot Corners für Windows herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*