iCloud für Windows synchronisiert nun auch Lesezeichen mit Firefox und Chrome

Marcel Am 19.09.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:47 Minuten

Während die apple’sche iCloud natürlich inzwischen so tief in OS X verankert ist wie der Internet Explorer in Windows, benötigt man unter Windows logischerweise noch immer die iCloud Systemsteuerung. Kein Problem, auch wenn XP-Nutzer diese nur mit einem Trick installieren können. In Sachen Lesezeichen-Synchronisation war es bislang unter Windows so, dass zwar der Internet Explorer unterstützt wurde, Firefox- und Chrome-Nutzer schauten aber in die Röhre (zur Erinnerung: Safari unter Windows wurde von Apple zu Grabe getragen) – bis jetzt, denn mit Version 3.0 der iCloud-Systemsteuerung für Windows lassen sich nun auch Bookmarks mit Firefox und Chrome synchronisieren.

Windows 8 2013-09-19 01-10-48

Das ganze wird über zwei Erweiterungen für die beiden Browser ermöglicht, welche ihr natürlich im Firefox Addon-Archiv beziehungsweise im Chrome Web Store finden und installieren könnt. Derzeit funktionieren die Erweiterungen nur unter Windows, ich fände es aber auch wünschenswert, wenn Apple eine Unterstützung für die beiden Browser auch unter OS X implementieren würde – für Chrome-Nutzer sicherlich nicht ganz so tragisch, Firefox-Nutzer hingegen haben unter iOS jedoch keine Möglichkeit, ihre Lesezeichen am Desktop und Mobil zu nutzen. (via)

iCloud-Lesezeichen
iCloud-Lesezeichen
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos
iCloud-Lesezeichen
iCloud-Lesezeichen
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface 3 7G7-00004 Tablet-pc, 32 GB, 27,4 cm (10,8 inch), Windows 8.1 Pro vorinstallierte Sprachen sind: Spanisch,Portugiesisch,Italienisch
  • Neu ab EUR 339,95, gebraucht schon ab EUR 308,90
  • Auf Amazon kaufen*