If digg then that: Automatisierungs-Dienst IFTTT bekommt Digg-Channel

Marcel Am 30.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:51 Minuten

tumblr_inline_n6cdshBeWb1qzzu3j

Der Internetdienst Digg war einmal ganz groß im Geschäft der sozialen Lesezeichen aka social Bookmarks, danach schwammen dem Dienst irgendwie die Felle davon und man versuchte sich durch eine Spezialisierung des Dienstes auf News und Videos über Wasser zu halten und nach dem Ende des Google Readers mit einem eigenen Feedreader-Dienst durchzustarten. Den Erfolg muss jeder für sich selbst entscheiden, in meinen Augen jedoch eher ein Dienst, dessen Blase eben wie gesagt irgendwann einmal geplatzt ist – der aber scheinbar dennoch genug Nutzer hat um sich über Wasser zu halten.

Aber mal im ernst: Der Digg Reader hat sich inzwischen doch recht anständig gemausert und dürfte neben Feedly und Feedbin zu den besseren Diensten dieser Art gehören. Nun hat man im hauseigenem Blog einen Digg-Channel auf IFTTT (If this, then that) angekündigt. Hier finden sich nun Rezepte, mit denen man im Digg Reader gespeicherte Artikel zum Beispiel in Evernote oder Pocket speichern kann, sich Neuigkeiten zu einem bestimmten Thema per Mail zukommen zu lassen und dergleichen. Wer also Digg als Newsaggregator und Feedreader setzt, der bekommt so nun einige Möglichkeiten an die Hand. Nischig? Jau.

Zum Digg-Channel auf IFTTT

Quelle Digg Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 494,90, gebraucht schon ab EUR 399,00
  • Auf Amazon kaufen*