IFTTT: 2-Factor-Authenti­cation und neuer Akku-Channel für Android

Am 25.06.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

ifttt

Der Automa­ti­sie­rungs-Dienst IFTTT hat im hausei­genen Blog zwei Neuerungen verkündet: So gibt es ab sofort die 2-Factor-Authenti­cation zur Absicherung eures Account und einen neuen Channel mit Akku-Aktivi­täten.

Die 2-Factor-Authenti­cation (zu Deutsch in etwa „doppelte Anmel­de­si­cherheit“) ist keine neue Sache, viele Dienste erlauben die Nutzung des Sicher­heits­fea­tures bereits. Grob skizziert: Beim Login werden nicht nur Benut­zername und Passwort abgefragt, sondern zusätzlich dazu muss noch ein Einmal-Code eingeben werden, welcher mit Hilfe einer entspre­chenden App erzeugt wird und nur für eine kurze Zeit gültig ist. Der Vorteil: Kommt ein Angreifer über irgend­welche Wege an euren Benut­zer­namen und das Passwort, so kann er sich dennoch nicht in euren Account einloggen, weil halt der entspre­chende Sicher­heitscode fehlt. Bieten Google, Facebook, Twitter und zahlreiche weitere Dienste schon seit etlichen Monaten an und sollte eigentlich überall genutzt werden, wo es möglich ist. Aktiviert und einge­richtet kann die Two-Step-Verifi­cation in euren Account-Einstel­lungen bei IFTTT. 

062015+Two+Step+Verification

Die zweite Neuerung betrifft nur Android-Nutzer des Dienstes, denn die Android-App von IF(TTT) hat einen neuen Channel erhalten: Android Battery. Dieser ermög­licht verschiedene Inter­ak­ti­ons­mög­lich­keiten anhand eures Akkus. So könnt ihr zum Beispiel bei Erreichen einer bestimmten Restladung Bluetooth oder WiFi deakti­vieren, euch eine Benach­rich­tigung zusenden und ähnliches. Ebenso lässt sich jedoch eine Aktion triggern, sobald ihr euer Gerät an eine Strom­quelle anschließt oder dieses von eben von einer solchen trennt. Gib zig verschiedene Anwen­dungs­fälle und Möglich­keiten, gerade in Kombi­nation mit dem ein oder anderen Haushalts-Gadget lassen sich einige Spiele­reien betreiben. Macht den Dienst zumindest auf der Android-Plattform nochmal etwas mächtiger, als er sowieso schon ist und ist eine der wenigen Möglich­keiten, bei denen ich als (Primär-)iOS-Nutzer neidisch auf Android schiele.

062015+New+on+Android+feature

Quelle IFFFT I II