Inoffi­zielle WhatsApp-App für Mac OS X

Am 23.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:05 Minuten

whatsaoo

Wer auf dem Mac einen anderen Browser als Chrome nutzt und dennoch den Web-Client von WhatsApp nutzen möchte, der bekommt mit einer inoffi­zi­ellen „Anwendung“ für den Mac nun eine Lösung präsen­tiert.

Vor zwei Tagen haben die Macher hinter dem meist genutzten Messenger WhatsApp einen Web-Client für den Browser veröf­fent­licht, dessen Umsetzung ich schon ein wenig scheiße fand – was sich bis dato auch nicht geändert hat. Keine Unter­stützung für iOS, kein eigen­stän­diger Server im Hinter­grund und eine Pflicht, den Chrome-Browser zu nutzen. In meinen Augen noch immer völlig unver­ständlich, aber nun gut. Jeder so wie er kann. Doof nur, wenn man als Android- oder Windows-Phone-Nutzer Mac OS X nutzt und so auf dem Desktop-System Safari oder Firefox bevorzugt – aus welchen Gründen auch immer. 

Nun aber gibt es eine kleine inoffi­zielle Mac-App für WhatsApp, wobei „App“ wohl nicht ganz so passend ist. Denn letztlich ist die Anwendung nichts anderes, als der Web-Client selbst, um den ein Wrapper in Form eines Chrome-Fensters gelegt wurde. Folglich muss Chrome dennoch auf dem System instal­liert sein, anderen­falls versagt die App. Und so dürfte eben der einzige Vorteil darin liegen, dass man weiterhin seinen geliebten Safari-Browser und gleich­zeitig auch WhatsApp im Browser nutzen kann – ohne dass man direkt den kompletten Chrome-Browser geöffnet haben muss. 

WhatsApp-App für OS X herun­ter­laden

WhatsApp: Web-Client verfügbar. Aber ein bisschen scheiße ist es schon. › Blog to go · Marcels Blog

Quelle Life Plus Linux via iFun