iOS 11: Diese installierten Apps werden künftig* nicht mehr funktionieren

Marcel Am 04.04.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:26 Minuten

Apple ist bekannt dafür, regelmäßig alte Zöpfe abzuschneiden. Auch mit iOS 11, auf das wir auf der kommenden WWDC Anfang Juni einen ersten Blick werfen und ab Herbst final auf unseren iPhones und iPads installieren können, zieht Apple mal wieder einen Stecker und beendet die Unterstützung für 32bit-Apps. Bereits seit dem Jahr 2013 und der Veröffentlichung des iPhone 5s mit iOS 7 setzt Apple auf 64bit und seit Februar 2015 sind Entwickler gezwungen, ihre Apps als 64bit-Version in den App Store hochzuladen. Dies gilt jedoch nur für neue oder aktualisierte Apps, bereits hochgeladene und nicht mehr angetastete 32bit-Anwendungen ließ Apple weiterhin im App Store ruhen.

Bislang zeigt Apple beim Start einer 32bit-App lediglich eine Warnung an, mit iOS 11 ist dann aber wohl komplett Schicht im Schachts und jene Apps versagen völlig den Dienst. Aber: Panik dürfte nicht ausbrechen, immerhin laufen laut SensorTower etwa 92 Prozent aller im App Store verfügbaren Apps mit 64bit. Bei den restlichen 8 Prozent, immerhin auch noch rund 200.000 Apps, handelt es sich größtenteils um Spiele, die bekanntlich seltener mit Updates bedacht werden. Aber: Auch die Entwicklung regulärer Anwendungen werden von den Entwicklern gerne einmal still und heimlich eingestellt, sodass es trotz der fast zweijährigen 64bit-Pflicht vorkommen kann, dass auch ihr noch eine oder mehrere Apps nutzt, die lediglich mit 32bit läuft.

Mit dem jüngsten Update der Version 10.3 hat Apple unter „Einstellungen → Allgemein → Info → Apps“ eine Übersicht integriert, die installierte Apps auflistet, die euer „iPhone verlangsamen und aktualisiert werden müssen, um auf künftigen iOS-Versionen zu funktionieren“. In meinem Falle Analytiks und Radium. Findet ihr in der Liste Anwendungen vor, empfiehlt Apple, euch an den App-Entwickler zu wenden und um ein Update zu bitten. Dürfte aber nicht selten in einer Sackgasse enden, sodass ihr euch schonmal auf die Suche nach einer Alternative machen solltet – vor allem wenn ihr die entsprechenden Apps regelmäßig und auch im produktiven Einsatz nutzt.

Mal interessehalber in de Runde gefragt: Habt ihr noch 32bit-Apps installiert oder sogar in (regelmäßiger) Benutzung?

Quelle The Guardian

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 1,8m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 8,89
  • Auf Amazon kaufen*