iOS 13: Fotos ohne Standortdaten teilen

Marcel Am 19.09.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

In der heutigen Zeit wird immer wieder über Datenschutz diskutiert, von dem jeder seine eigene Auslegung besitzt. Oftmals sind Unternehmen und Dienste für Google oder Facebook die Platzhirsche in solchen Diskussionen, es gibt aber auch viele Kleinigkeiten, die mehr oder weniger verräterische Daten beinhalten. Fotos zum Beispiel. Denn immer, wenn man aus iOS heraus ein Foto mit Freunden oder anderen Apps teilt, werden die dazugehörigen Metainformationen mitgesendet. Diese enthalten neben rein technischen Infos über die Kamera auch die GPS-Koordinaten eures Standorts. Ein alter Hut, der aber von vielen nicht immer bedacht wird. Wollte man den Standort zum Zeitpunkt der Foto-Aufnahme nicht mitsenden und vor dem Teilen aus der Bilddatei entfernen, griffen vorsichtige Nutzer bislang zu Apps von Drittentwicklern, wie z.B. Metapho.

Mit iOS 13 erübrigt sich der Griff zu einer solche App jedoch. Denn wenn ihr eines oder mehrere Fotos über die Fotos.app von iOS teilen wollt, erhaltet ihr in der Vorschau und der Auswahl des gewünschten Dienstes auch eine neue Option. In der darauffolgenden Ansicht könnt ihr unter anderem festlegen, wie die Fotos versendet werden sollen (also Foto oder Link) und darüber hinaus auch die Standortdaten einbeziehen oder eben vor dem Teilen aus den Bildinformationen entfernen. Hierbei wird die Originaldatei nicht verändert, die Infos bleiben also weiterhin vorhanden – aber eben nur für euch und nur auf eurem Gerät. Beachtet hierbei aber, dass die Option nur für den aktuellen Vorgang gilt, also nicht als Standard-Einstellungen für das Teilen von Fotos gespeichert wird.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.