iOS: Impfzertifikat zu COVID-19 ins Apple Wallet übertragen 💉🦠😷

Marcel Am 14.03.2022 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:52 Minuten

In Bezug auf die noch immer herrschende Corona-Pandemie hat Apple mit iOS 15.4 endlich die eigentlich überfällige Option Face ID mit Maske ins System integriert. Das aber ist nicht die einzige Neuerung, die Apple mit coronabezug implementiert hat, denn auch die Impfzertifikate aus der EU lassen sich ab sofort nativ im Apple Wallet speichern. Bislang musste man hierzu auf die Corona-Warn-App oder die CovPass-App vom RKI zurückgreifen, die aber beide keine Anbindung an das Apple Wallet besaßen. Als Behelfen konnte man sich mit dem Dienst CovidPass von Marvin Sextro – aufgrund der dahinter liegenden Mechanik zwar mit gebotenem Schutz der Privatsphäre, aber eben doch von einem Drittentwickler. Mit iOS 15.4 aber versteht sich das System nun von Haus aus mit den EU-Zertifikaten und kann diese ohne irgendeinen Umweg ins Apple Wallet befördern.

Um euer Impfzertifikat auf dem iPhone zu speichern, müsst ihr einfach nur die Kamera-App öffnen und diese auf den QR-Code eurer Bescheinigung halten – anschließend sollte iOS dann den Code erkennen und bereits als „COVID-19-Impfung“ ausweisen. Ein kurzer Tap auf die Markierung fügt die Immunisierung dann zu  eurer Gesundheitsakte in Apple Health hinzu, wo sich die Impfungen auch historisch aufrufen lassen. Per nochmaligem Tap auf die entsprechende Schaltfläche könnt ihr den Immunisierungseintrag anschließend als Impfkarte zu eurem Apple Wallet hinzufügen. Klappte ohne Probleme und in wenigen Sekunden – wie es bei zukünftigen Impfungen aussieht und das technische Ablaufdatum gelöst ist, wird die Zukunft zeigen. Auch werden Testergebnisse der mir bekannten Aussteller beziehungsweise Testzentren nicht unterstützt; bei diesen werde ich weiterhin nur an die Corona-Warn-App weitergeleitet, wobei ich mangels aktuellem Bürgertest nicht nachvollziehen kann, ob man den QR-Code aus der App heraus ins Wallet befördern kann. Wäre in dem Fall aber doppelt gemoppelt und so häufig muss man Testergebnisse auch nicht vorweisen.

Im Zweck unterscheidet sich die Methode nicht von dem QR-Code in den beiden RKI-Apps. Allerdings ist der Doppelklick auf die Seitentaste des iPhones zum Aufruf des Wallet ist aber deutlich komfortabler und schneller, als erst das Gerät zu entsperren und anschließend die App zu suchen, zu öffnen und den QR-Code anzeigen zu lassen. Darüber hinaus werden die Impfkarte und der QR-Code auch auf der Apple Watch angezeigt – wobei das in der Praxis dann auch erst von den zu prüfenden Personen Akzeptanz finden muss. In einer Sache unterscheidet sich die Apple-Lösung dann aber von denen des RKI, denn auf der virtuellen Impfkarte ist auch das verwendete Vakzin ersichtlich. Wer das nicht preisgeben möchte, der muss weiterhin auf die erwähnten Apps zurückgreifen, diese zeigen lediglich euren Namen, das Datum der Impfung und den QR-Code zum scannen an.

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎CovPass
‎CovPass
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • 2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)
  • Neu ab 617,24 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.