iOS 13: Safari-Tabs auf dem iPhone und iPad automatisch schließen

Marcel Am 19.09.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

Man muss gar kein großer Tab-Messi sein, um im Safari Browser auf dem iPhone oder iPad schnell duzende alte Tabs geöffnet zu haben. Denn gerade beim Öffnen von Webseiten aus einer In-App-Anzeige im „echten“ Safari wird jedes Mal aufs Neue ein neuer Tab geöffnet. Springt man dann häufiger mal hin und her und nutzt das Feature recht ausgiebig, sind zehn, zwanzig oder noch mehr Tabs keine Seltenheit – vor allem wenn man diese nicht immer pflichtbewusst schließt, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Im neuen iOS 13 hat Apple dem Safari aber eine neue Funktion spendiert, mit der sich Tabs auch automatisch vom System nach einem Tag, einer Woche oder auch einem Monat schließen lassen.

Die entsprechende Option findet ihr den Systemeinstellungen unter „Safari → Tabs schließen“. Neben der wie gewohnten rein manuellen Möglichkeit habt ihr dort eben auch die genannten Alternativen zur automatischen Bereinigung zur Auswahl. Hierbei beachtet iOS auch, wann ihr den Tab zum letzten Mal genutzt habt – er wird also nicht stumpf einen Tag nach dem Öffnen geschlossen. Für den ein oder anderen sicherlich eine ziemlich vorteilhafte Option, mich eingeschlossen. Safari hat übrigens noch weitere Annehmlichkeiten in den Einstellungen „versteckt“: So könnt ihr beispielsweise auch Favicons im Tab-Switcher anzeigen lassen, neue Tabs immer im Hintergrund öffnen und auch zuletzt geschlossene Tabs erneut aufrufen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.