iPhone 8: Retro-Mockup von Martin Hajek. Oder: Shut up and take my money.

Marcel Am 08.04.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:59 Minuten

Martin Hajek hat mal wieder zugeschlagen und in Auftrag einer bekannten deutschen Computer-Zeitschrift ein iPhone-Mockup angefertigt, welches sich zum Teil auf aktuellen, frühen Gerüchten beruht, zum anderen aber auch eine unverkennbare Hommage an die allererste iPhone-Generation hineingebracht.

Das neue iPhone ist noch ein paar Monate hin, betrachtet man einmal den Zeitpunkt der Hardware-Vorstellung der letzten Generationen, so dürfte eine Präsentation gegen Ende September/Anfang Oktober stattfinden, die Auslieferung der ersten Vorbestellungen ab Mitte Oktober erfolgen. Aber das hält findige Designer bekanntlich nicht davon ab, schon Monate zuvor ihre mehr oder minder kreativen Ideen zu veröffentlichen – gab es ja auch hier schon so einige von. „Mockup-King“ Martin Hajek hat sich noch etwas zurückgehalten, aber wie immer, wenn die Präsentation näher rückt und sich die Gerüchte langsam vereinheitlichen, kommt auch er mit sehr stark gemachten Mockups um die Ecke – aktuell im Auftrag der ComputerBILD.

Zunächst einmal hat Martin Hajek sich ein paar der am wahrscheinlichsten klingenden Gerüchte geschnappt und diese in ein Mockup verwandelt. Herausgekommen ist ein iPhone X, welches mit einem nach außen leicht abgerundetem Bildschirm daherkommt und fast die komplette Vorderseite des Smartphones bedeckt – lediglich der obere der beiden Stereo-Lautsprecher und die Fromkamera besitzen noch einen kleinen Rahmen, der Rest besteht dann aber ausnahmslos aus einem OLED-Display. Eine Sache, die inzwischen immer mehr Hersteller umsetzen und die Samsung zuletzt mit dem Galaxy S8 (Plus) und seinem gebogenen, sowie abgerundetem 18:9-Display auf die (schicke) Spitze getrieben hat.

Der allseits bekannte Homebutton mitsamt TouchID ist zumindest optisch nahezu verschwunden, stattdessen existiert dieser nur noch in virtueller Form. Hajeks iPhone X hat außerdem die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus erhalten, allerdings ragt diese nun nicht mehr heraus. Ist ja auch ein Punkt, der nun schon seit dem iPhone 6 häufig kritisiert wurde und was sich viele Nutzer für eine Nachfolgergeneration des iPhone 7 wünschen würden. Der Wahrheitsgehalt rund um die Gerüchte eines großflächigem OLED, im Display verbauten TouchID und plan eingearbeitete Kamera? Halte ich zumindest für alles andere als abwegig, zumindest bezüglich des rahmenlosem Displays.

Bei den Farben hat sich Hajek dann zunächst mal an der Apple-typischen Farbpalette gehalten: Schwarz, Gold und Roségold. Ein wirkliches Highlight stellt in meinen Augen aber die silberne Variante dar, die eine unverhüllte Hommage an die erste Generation darstellt und im unteren Bereich der Rückseite Schwarz gefärbt ist. Ein Aufgreifen des ersten iPhone-Designs wünsche ich mir nun schon seit dem iPhone 5, meiner Meinung nach eines der schmucksten Geräte – sieht man mal von dem kleinen Display und dem nicht gerade dünnem Gehäuse ab.

Aber in dieser Form? Shut up and take my money, Apple. Was haltet ihr von Hajeks Retro-Look? Und was würdet ihr euch von Apple wünschen?

Quelle ComputerBILD

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 119,00, gebraucht schon ab EUR 99,96
  • Auf Amazon kaufen*