iSweetIt für iOS bastelt Screenshots auf Geräten in echten Umgebungen

Marcel Am 04.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:00 Minuten

isweetit-ios

Mal wieder etwas, für den ein oder anderen mitlesenden Blogger. Ich persönlich nutze für die Artikelbilder gerne mal Vorlagen, um Screenshots von App direkt auf den Geräten in einer „echten“ Umgebung einzubauen. In der Vergangenheit habe ich dazu gerne auf PlaceIt zurückgegriffen, seitdem man aber die Beta-Phase verlassen hat, ist der Dienst für mich persönlich leider nicht mehr nutzbar, was einfach an der Preisgestaltung des Dienstes liegt. Versteht mich nicht falsch, ich zahle für derartige Dienste gerne, allerdings liegt das günstigste Paket bei 29 US-Dollar im Monat, dafür gibt es dann eben ganze 9 Bilder in einer annehmbaren Auflösung – alternativ dazu kosten 25 Bilder rund 185 US-Dollar.

Könnte man nun weiter ausführen, von wegen „nur einmal erstellen“ und so – letztlich läuft es aber immer darauf hinaus, dass es für mich persönlich nicht zu stemmen ist. Ist in Ordnung, sucht man also nach Alternativen wie zum Beispiel das von mir bereits vorgestellte InstaMockup für iOS. Dies aber besitzt nur wenige verschiedene Geräte und Umgebungen, Updates mit neuen Bildern sind selten – und so bin ich nach nochmaliger Suche auf die App iSweetIt gestoßen, die ebenfalls nur für’s iPhone und iPad verfügbar ist.

iSweetIt besitzt zahlreiche unterschiedliche Vorlagen in die ihr eure Screenshots hineinklöppeln könnt, darunter iPhones, iPads, Android-Phones und -Tablets, Laptops, Windows Phones – auch Werbeplakate in „freier Natur“, Visitenkarten, Bücher und CD-Cover lassen sich dabei schnell und einfach mit iSweetIt mit eigenen Bildern versehen. Die verschiedenen Mockups sind dabei fein säuberlich in vier Kategorien aufteilt: Hochformat (Handy & Tablets), Querformat (Handy, Notebooks & Tablets), Citylights & Plakate und Verschiedenes (CDs, Folder, Bücher und Co).

Einziger kleiner Haken an der Sache: Für jede dieser Kategorien werden per In-App-Kauf runde 8,99 Euro fällig – allerdings eben einmalig, ohne Wasserzeichen und dergleichen. Die so erstellten Bilder können wahlweise mit einer Auflösung von 1652 x 1102 Pixel oder mit 2250 x 1500 Pixel gespeichert werden. Die Screenshots und Bilder könnt ihr dabei direkt von eurem Gerät oder aus eurer Dropbox in die Vorlage laden, diese können auch noch etwas bearbeitet und automatisch angepasst werden – et voilá, fertig ist das Headerbild.

2014-08-24 10.49.20

Tolle Sache, funktioniert prächtig und ist sicherlich eine tolle und schnelle Alternative zu einfachen Screenshots – gerade als Header. Zwar dürfte auch hier sicherlich einige der Preis pro Kategorie abschrecken, allerdings kann man die Vorlagen eben so oft nutzen wie man möchte – und weitere Templates sind bereits angekündigt und sollen in Zukunft mehr oder weniger regelmäßig hinzufügt werden. Wie gesagt: Ich zahle gerne für derartige Apps und Dienste, sofern ich das Angebot als fair empfinde und eben auch stemmen kann. Und das ist bei iSweetIt (und erst recht bei InstaMockup) im Gegensatz zu manch anderen Webdiensten definitiv der Fall.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • iPhone 7 Plus Hülle, Spigen® [Thin Fit] Passgenaues [Schwarz] Premium Hart-PC Schale / Schlanke Handyhülle / Schutzhülle für iPhone 7 Plus Case, iPhone 7 Plus Cover - Black (043CS20471)
  • Neu ab EUR 8,99
  • Auf Amazon kaufen*