iTunes & iOS: App Sync deaktivieren ohne Apps zu löschen

Marcel Am 14.03.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:38 Minuten

Ich war gerade mal wieder auf der Suche nach ein paar kleinen Tipps, um den automatischen App Sync in iTunes zu deaktivieren. Seit den automatisches App-Updates direkt auf dem Gerät und der iCloud benötigt man ja keine Apps mehr lokal – was etwas etwas Platz spart. Zumal ich und meine Freundin unterschiedliche Apps nutzen, da wäre eine vollautomatische Synchronisation eh fehl am Platze. Und so bin ich auf einen Artikel von Helmi gestoßen.

Der Tipp schien durchdacht und getestet, also mal dran gesetzt und losgelegt. Doch dann kam etwas, womit niemand gerechnet hat was ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte, denn scheinbar hat Apple in irgendeiner iTunes-Version die Möglichkeit integriert, die automatische App-Synchronisation zu deaktivieren, dabei aber die vorhandenen Apps behalten zu können. Macht die Sache natürlich deutlich effektiver…

Was ich mich nur noch Frage: Seit wann ist das ganze möglich oder war ich nur immer zu blind? Hmmmm… Jemand ’ne Idee?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 7 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll), 32GB interner Speicher, iOS 10) matt-schwarz
  • Neu ab EUR 531,00
  • Auf Amazon kaufen*

5 Kommentare vorhanden

Ich glaube, seit iTunes 10.6 oder 10.6.1 (probiert hab ichs erst in 10.6.1). In 10.5.x gings jedenfalls noch nicht, da führt das abhaken des entsprechenden Häkchens zu der bekannten Meldung („Wenn Sie das Synchronisieren von Apps deaktivieren, werden alle Apps vom Gerät „iPhone XYZ“ gelöscht usw.“).

Ich hab mich jedenfals auch total gefreut, dass das ENDLICH geht – war doch gar nicht so schwer, Apple, oder?

Gerade, wenn man etwas Platzmangel auf der Festplatte hat…

Grüße,
Fabian

Platzmangel hin oder her: Dank iTunes in the Cloud unnötig – ich hab auf dem Mac grundsätzlich nicht aktualisiert, das ging immer von iPhone und iPad aus…

Es gibt ein paar wenige Fälle, wo es sinnvoll war, z.B. wenn man eine App, die es im App Store nicht mehr gab, aus einem Backup auf ein iPhone zurück übertragen wollte.

Ich hatte es aber auch nicht aus dem Grund an, sondern weil es beim Update meines iPhones von iOS 4 auf 5 damals irgendwie „automatisch“ angehakt worden war und ich es dann nicht mehr rausnehmen konnte, ohne alle Apps zu verlieren…

Egal, jetzt klappt das ja, also alles gut.

Imho kann man aus „iTunes in the Cloud“ auch entfernte Apps neu laden.

Ja, ich glaube aber nicht, dass das auch für Apps geht, die es nicht mehr im App Store gibt (z.B. VLC Player). Ich habs aber nicht ausprobiert, muss ich gestehen.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.