Ivory für iPhone und iPad: Tapbots veröffentlichen Mastodon-Client

Marcel Am 24.01.2023 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:04 Minuten

Als Ersatz zum zwangsläufig eingestellten Tweetbot haben die Entwickler von Tapbots mit Ivory ihren ersten Mastodon-Client für iPhone und iPad veröffentlicht – mit teurem Abonnement.

Seit der Übernahme durch Elon Musk wandert Twitter immer mehr in Richtung Abgrund. In den letzten Wochen ist viel passiert, zuletzt hat der „Musktator“ kurzerhand die API abgeschaltet, an der viele Apps gehangen haben. Wer mobil Twitter nutzen möchte, der muss also die offizielle App nutzen (von Web-Apps mal abgesehen), die aber maximal „okay“ ist. Ganz blöde Sache für Entwickler, vor allem jene, die mit einem Twitter-Client ihr tägliches Brot verdienten – da erwartet man eigentlich, dass solch ein Schritt mit ausreichend Vorlauf angekündigt wird. Aber gut, rund um Twitter dürfte inzwischen niemandem mehr irgendwas wundern. Sicherlich nicht unsanft auf den Boden gefallen sind die Entwickler von Tapbots, die mit PasteBot und CalcBot zwar noch weitere Apps im Portfolio haben, für die aber Tweetbot wohl ein großer Teil der Einnahmen ausmachte. Gut, dass man mit Ivory bereits seit einigen Wochen an einem iOS-Client für Mastodon arbeitete.

‎Ivory for Mastodon by Tapbots
‎Ivory for Mastodon by Tapbots
Entwickler: Tapbots
Preis: Kostenlos+

Und jenes Ivory ist nun offiziell im App Store auf dem iPhone und iPad zu haben. Grundsätzlich sollte Ivory langjährigen Tweetbot-Nutzern sehr vertraut vorkommen, immerhin setzen beide Apps im Kern auf der gleichen Basis auf und auch die Netzwerke Mastodon und Twitter sind sich im groben sehr ähnlich. Unten findet sich die Navigationsleiste mit schnellem Zugriff auf den Home-Feed und Erwähnungen, die übrigen drei Schaltflächen sind anpassbar und können beispielsweise mit Favoriten, der Suche, den Direktnachrichten und weiteren Schnellzugriffen versehen werden. Auch die Hauptansicht mit den Tweets Toots kommt wohlbekannt daher, einschließlich der Quick-Actions und Wischgesten. Oberhalb der Timeline könnt ihr den angezeigten Feed wechseln und von eurem Home-Feed zur lokalen beziehungsweise förderalen Timeline springen – erst genannte zeigt lediglich Posts eurer Mastodon-Instanz an, letztere sämtliche Toots im Mastoden-Netzwerk.

  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot
  • ‎Ivory for Mastodon by Tapbots Screenshot

Wie gesagt: Kennt man eigentlich alles von Tweetbot, dazu gehört auch die recht umfassenden Anpassungsmöglichkeiten. Es gibt eigentlich nichts an der Bedienung und Oberfläche von Ivory, was sich nicht anpassen lässt. Für eine „erste“ Version ist Ivory durchaus gelungen, wenngleich das ein oder andere Feature (zum Beispiel die Bearbeitung des eigenen Profils) noch fehlt. Fraglich ist meinen Augen aber, ob der Mastodon-Client den von Tweetbot gewohnten Geldfluss einbringt. Und das meine ich nicht nur auf die wohl geringere Zahl an Mastoden-Nutzern, sondern am Preis: Fällig werden 2 Euro im Monat oder 18 Euro im Jahr – Tweetbot war einiges günstiger. Nichts gegen Abo und Entwicklergehalt, die Höhe finde ich aber „mutig“. Für Twitter war Tweetbot zwar fast so etwas wie das Maß aller Dinge, für Mastodon gibt es aber neben der für sich schon gar nicht so schlechten offiziellen App auch zahlreiche kostenlosen Alternativen gibt die ebenfalls viel Komfort und Funktionen mitbringen. Mastoot, Metatext und Ice Cubes sind nur drei Namen, die man sich als Mastoden-Nutzer auf dem iPhone oder iPad anschauen sollte.

‎Mastoot
‎Mastoot
Entwickler: Bei Li
Preis: Kostenlos
‎Metatext
‎Metatext
Entwickler: Metabolist
Preis: Kostenlos
‎Ice Cubes: for Mastodon
‎Ice Cubes: for Mastodon
Entwickler: Thomas Ricouard
Preis: Kostenlos+

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.