jMusic für iOS bringt Spotify-Playlists zu Apple Music

Marcel Am 13.11.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:54 Minuten

Musik-Streaming ist eine äußerst praktische Sache, allerdings ist die Wahl des Dienstes keine Sache die in Stein gemeißelt ist: Nutzt man heute noch Spotify, kann es in ein paar Monaten schon anders aussehen. Wer weiß, wie sich die Dienste entwickeln oder vielleicht wechselt man ja auch von Android rüber zu iOS und möchte die Vorteile, die Apple Music im Apple-Ökosystem mit sich bringt, für sich nutzen. Ein Punkt, der die Wechselabsichten aber ein wenig demotivieren kann ist die Tatsache, dass wohl kaum einer Lust hat, seine Wiedergabelisten neu zusammenstellen zu wollen. Ein leidiges Thema, für das es aber schon eine Reihe an Hilfsmitteln gibt (beispielsweise STAMP, Soundiiz oder SongShift), mit denen der Umzug einer Playlist recht simpel abgefrühstückt werden kann.

Mit jMusic gibt es eine weitere App für iPhone und iPad (leider nur skaliert), mit denen sich Playlists von Spotify zu Apple Music verschieben lassen – und das auf eine sehr einfache und Art und Weise. Zunächst einmal müsst ihr die App natürlich mit eurem Spotify-Account verbinden, im Anschluss daran bekommt ihr alle Wiedergabelisten angezeigt, die ihr in Spotify angelegt habt oder denen ihr folgt – wobei sich auch URLs zu „fremden“ Wiedergabelisten einfügen und nutzen lassen. Wer mag, der kann im Folgenden noch einzelne Tracks aus der Liste auswählen, die meisten dürften aber einfach alle Songs markieren lassen. Nun müsst ihr nur noch etwas Geduld aufbringen, während die App die Songs zu Apple Music überträgt.

Die App muss dabei übrigens nicht die ganze Zeit geöffnet bleiben, sondern läuft im Hintergrund weiter. Sollte iOS die Hintergrundaktivität einmal kappen, haut die App eine Meldung raus und nach einem erneuten Aufruf geht der Import auch direkt weiter. Sobald alle Songs abgearbeitet sind, erhaltet ihr eine Übersicht darüber, welche Songs übertragen werden konnten beziehungsweise welche Songs in der Apple-Datenbank nicht gefunden wurden – kann ja immer mal vorkommen, dass Spotify ein paar Songs im Angebot hat, die es drüben beim Apple-Streaming eben nicht gibt.

Gibt eigentlich nur zwei Dinge die ihr beachten solltet: Während es egal ist, ob ihr Free- oder Premium-Nutzer bei Spotify seid, benötigt ihr für den Import zwingend ein Apple Music-Abonnement. Außerdem solltet ihr in den Musik.app-Einstellungen die iCloud-Mediathek aktivieren, anderenfalls bricht die App ohne eine Meldung nach dem Erstellen der Wiedergabeliste ab und ihr schaut erstmal dumm in die App. Ist dies aber sichergestellt, funktioniert das kostenlose jMusic prächtig und ist auch noch übersichtlich-schick aufgebaut – wenn man das ob des Funktionsumfangs überhaupt sagen kann. Sicherlich auch etwas, was man sich als Apple Music-Nutzer mal dauerhaft aufs iPhone und iPad werfen kann.

jMusic
jMusic
Entwickler: Joao Pedro Melo
Preis: Kostenlos

via Caschys Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple MQ8L2ZD/A iPhone 8 Plus 13,94 cm (5,5 Zoll), (64GB, 12MP Kamera, Auflösung 1920 x 1080 Pixel) Space Grau
  • Neu ab EUR 809,99, gebraucht schon ab EUR 784,80
  • Auf Amazon kaufen*