Kickstarter: Glance macht aus jeder Uhr ein bisschen Smartwatch

Marcel Am 06.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:56 Minuten

Die ganze Welt redet aktuell von Smartwatches. Pebble, Android Wear, iWatch – nahezu jeder Hersteller soll eine derartige Uhr in der Schublade haben. Das Problem: Zum einen sind derartige smarte Uhren oftmals für viele schlichtweg zu teuer, zum anderen besitzt man vielleicht zwei, drei Uhren, die man nur ungerne gegen die oftmals unschönen Technikdinger tauschen möchte. Eine Alternative für genau jene könnte hier vielleicht ein Kickstarter-Projekt namens Glance darstellen, auch wenn dieses – soviel vorab – bei weitem nicht den Funktionsumfang einer Pebble Smartwatch oder von Android Wear bestitzt. Bei Glance handelt es sich um ein kleines Gadget mit Abmessungen von etwa 35 x 10 Millimeter und OLED-Display, welches im Grunde einfach an das Band der eigenen Armbanduhr geschoben und so fixiert wird, die Verbindung mit dem Smartphone (iOS oder Android) erfolgt dabei wie gewohnt mittels Bluetooth 4.0.

45805e28553351ac9e79df5a0c62605a_large

So zeigt Glance bei einem Anruf den Namen des Anrufers auf dem kleinen Display an und auch Textnachrichten werden eingeblendet – und weil dies auf dem kleinen Display doch etwas kompliziert werden könnte, setzt man hierbei auf den Dienst Spritz, mit dem sich Texte in erhöhter Geschwindigkeit lesen lassen. Dabei kommt Glance auch mit einer umfangreichen Gestensteuerung daher, über die sich nicht nur bestimmte Funktionen wie zum Beispiel das Annehmen eines Anrufes oder das Versenden von vordefinierten SMS ausführen lassen, sondern die auch zur Steuerung der Computermaus oder eines SmartTVs herhalten kann. Sieht in dem Demo-Video der Entwickler recht interessant aus:

Ein weiteres Highlight sollen die ebenfalls vorhandenen Fitness- und Tracking-Funktionen darstellen, mit denen ihr eben eure Schritte tracken und euch informieren lassen könnt, wenn ihr euer Tagesziel noch nicht erreicht haben sollten. Und zu guter Letzt lässt sich über einen einfachen Knopfdruck auch euer Smartphone aufspüre, solltet ihr dies mal wieder einmal verlegt haben. Der Akku von Glance soll dabei rund eine Woche lang durchhalten.

glance-iosapp

Interessant ist das Projekt allemal, auf wenn es natürlich ein wenig sehr nerdig ausschaut – auch einer der Punkte, die die Entwickler von Glance an den bisherigen Smartwatches kritisieren. Wer aber Interesse bekommen haben sollte, der kann über Kickstarter nun eben mitfinanzieren: Für rund 60 kanadische US-Dollar zuzüglich 15 kanadische US-Dollar an Versandkosten (also etwa 57 Euro) kommt eines der kleinen Gadgets zu euch nach Hause – wenn alles glatt geht, sollen die ersten Teile im Oktober diesen Jahres bei den Bestellern ankommen. Nach etwa drei Tagen und bei noch ausstehenden 27 Tagen sind bereits 30.000 Dollar zusammengekommen, 150.000 kanadische Dollar möchte man während der Kampagne einnehmen. Sollte man sogar die Marke von 500.000 kanadischen Dollar knacken, so wird es auch eine App für Windows Phone geben.

Was meint ihr denn so? Interessantes Projekt mit Potential oder hätte man die Entwürfe bereits in die Tonne kloppen sollen?

Zum Glance-Projekt auf Kickstarter

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 453,20, gebraucht schon ab EUR 426,99
  • Auf Amazon kaufen*