Kim Dotcom kündigt dezentrales MEGAnet für Streaming und Dateiübertragung an

Marcel Am 06.01.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

kimdotcom-

Kim Schmitz aka Kim Dotcom war ja schon immer für große Ansprachen gut, auch zuletzt vor dem Start der Filehosting-Plattform MEGA gab es große Töne aus dem gezwungenermaßen in Neuseeland lebenden Deutschen. Nachdem nun MEGA mit ausreichend Features und Erfahrungen aufwarten kann, soll es dabei aber jedoch nicht bei dem einfachen Filehosting bleiben, zumindest wenn man Herrn Dotcom bei Wort nimmt und seine Ankündigung auf Twitter für voll nimmt. Darin kündigt er ein globales, dezentrales und nicht auf IP-Adressen basierendes High-Speed-Netzwerk an, welches den Nutzern wohl erlauben soll, beliebige Dateien zu übertragen und zu streamen – das ganze natürlich (wie auch übrigens MEGA) verschlüsselt. Typisch für Dotcom: Die Ankündigung hat er natürlich nicht „einfach so“ formuliert, sondern diese als rhetorische Frage an die MPAA (Motion Picture Association of America, der Verband der sechs größten Filmproduktionsgesellschaften Amerikas) gerichtet.

meganettwitter

Mehr Informationen dazu gibt es bislang nicht, sondern lediglich die Information, dass das MEGAnet wohl noch in diesem Jahr (ich würde hier mal auf den Sommer tippen) an den Start gehen soll. Wie genau das ganze umgesetzt wird und wie man ein nicht IP-basiertes Netzwerk ohne zusätzliche Hardware schaffen möchte, das wird man dann eben zu gegebener Zeit sehen – denn meiner Meinung nach wäre auch ein Netzwerk, welches die IP über einen Proxy „verschleiert“ noch immer IP-basiert, oder stehe ich diesbezüglich auf dem Schlauch? Wie dem auch sei: Interessant wird es allemal und inzwischen dürften bei diversen Filmstudios die Alarmglocken schrillen, oder was meint ihr?

via MobiFlip

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 149,18, gebraucht schon ab EUR 122,32
  • Auf Amazon kaufen*