Kitchen Stories: Ehemals teure Koch-App für iOS wird komplett gratis, für Koch-Fans ein absolutes „must have“

Marcel Am 01.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:00 Minuten

kitchenstories-ios

Mit Kitchen Stories gibt es schon seit längerer Zeit eine Koch-App, die ohne Zweifel sicherlich zu den Besten ihrer Art gehört. Der Haken an der Sache: Die App selbst war kostenlos, die dazugehörigen Rezepte mussten jedoch bislang per In-App-Kauf in Höhe von 11,99 Euro freigeschaltet werden, neue Rezepte schlugen jeweils mit 0,99 Euro zu Buche. Zu viel für den einfachen Nutzer, der einige kostenlose Alternativen im App Store vorgefunden hat, wie zum Beispiel die Chefkoch-App oder auch KptnCook. Nun aber haben die Entwickler wohl aufgrund des Konkurrenzdrucks sämtliche In-App-Käufe aus ihrer App entfernt und bieten Kitchen Stories mitsamt allen Rezepten nun dauerhaft kostenlos an – womit die App zu einem absoluten „must have“ für alle kochende iDevice-Nutzer aufsteigen dürfte.

Auf der Startseite der App findet ihr erst einmal aktuelle Rezepte und Empfehlungen vor – in Sachen Rezeptauswahl geht man hier etwas experimentellere Wege, zumindest sind es durch die Bank eher etwas „außergewöhnlichere“ Rezepte – den üblichen Schweinebraten mit Rotkohl wird man hier wohl vergebens suchen. Des Weiteren werden Rezepte in diverse Kategorien einsortiert, darunter finden sich zum Beispiel Kategorien wie „Kochen mit Kids“, „Vegetarisch“, „In 20 Minuten“ und so weiter und so fort. Ebenso lassen sich Rezepte natürlich auch suchen und nach bestimmten Vorgaben filtern.

Die eigentliche Rezeptdarstellung präsentiert sich dann in einer Art Vollbildmodus mit großzügigen Bildern und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Natürlich gibt es auch detailliertere Informationen wie Zubereitungszeit und Aufwand, Nährwerte, eine Zutatenliste, die auf die Anzahl der Personen angepasst werden kann, einen Weintipp und ähnliche Zusatzinformationen. Was ebenfalls ganz nett ist, sind die verfügbaren Grundlagen-Videos zu jedem Rezept, sodass ihr euch zum Beispiel direkt in Bewegtbildern anschauen könnt, wie zum Beispiel die Mayonnaise zu einem Burger von Hand hergestellt wird und dergleichen. Gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut, dürfte auch absolute Koch-n00bs das Kochen ermöglichen.

Des Weiteren findet man innerhalb der App auch noch einen Timer-Funktion und eine integrierte Einkaufsliste vor und diverse Küchentipps in Videoform bringen euch mehr oder weniger alltägliche Küchentätigkeiten wie zum Beispiel das Entkernen einer Avocado, das richtige Abreiben von Zitrusfrüchten und mehr näher.

Sehr umfangreiche und durchdachte Koch-App, die nun eben auf sämtliche In-App-Käufe verzichtet. Laut den Machern möchte man nun erst einmal neue Nutzer gewinnen, finanziert wird die ganze Geschichte durch Partner wie KitchenAid oder Landliebe – wer bei den Videos etwas aufpasst, der wird häufiger mal auf Produkte der Partnerfirmen stoßen. In Anbetracht der durch und durch tollen App ist dieser Punkt aber sicherlich zu vernachlässigen, wer sich daran stört, der soll eben die Finger davon lassen – alle anderen können nun ohne groß nachdenken zu müssen zuschlagen.

via APPgefahren

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Bluelounge Refresh Universal Ladestation (240x140x50mm, für Apple iPod/iPhone u.a.) weiß
  • Neu ab EUR 49,14
  • Auf Amazon kaufen*