Kobo Aura H2O: Wasserdichter eBook-Reader vorgestellt

Marcel Am 27.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:26 Minuten

1907808_10152302397467592_385677999739290596_n

Was eBook-Reader angeht, so dürfte Amazon mit seiner Kindle-Reihe den Markt doch recht stark dominieren – zumindest kenne ich einige, bei denen sich das Wort Kindle schon als Synonym für eBook-Reader etabliert hat, ähnlich wie bei Fön und Haartrockner. Dennoch gibt es gerade mit den Geräten von Kobo nicht nur eine funktionell ebenbürtige Konkurrenz, sondern auch eine sehr erfolgreiche, die der Amazon Flagge durchaus Konkurrenz machen können. Nachdem man die Geschichte mit dem beleuchteten Hintergrunddisplay bereits mehrmals durch hat, geht man hier nun den nächsten Schritt und hat mit dem Kobo Aura H2O einen wasserdichten eBook-Reader vorgestellt. Dieser besitzt ein konstrastreiches 6,8 Zoll Display mit 1430 x 1080 Pixel und dürfte damit ähnlich scharf wie zum Beispiel der Kindle Paperwhite mit seinen 6 Zoll sein – dafür fällt er natürlich mit seinen 179 x 129 x 9,7 Millimetern etwas größer aus, in Sachen Gewicht ist er mit 233 Gramm aber noch angenehm leicht.

koboaurah2o

Die Besonderheit steckt aber eben wie gesagt in der IP67-Zertifizierung, was den Reader nicht nur vor Staub schützen soll, sondern ihn eben auch wasserdicht macht – zumindest bei bis zu 30 Minuten bei bis zu 1 Meter Tiefe. Interessanter Ansatz der sicherlich viele Freunde finden könnte, denn es gibt ja nicht gerade wenige, die gerne mal in der Badewanne oder im Pool lesen – ich persönlich gehöre hier ebenso dazu, bin allerdings in der Hinsicht gerne mal etwas tollpatschig, sodass viele Bücher inzwischen auch mal auf der Heizung zu Besuch waren. Was aber etwas schade ist und sicherlich viele vom Kauf des Kobo Aura H2O abhalten wird ist der Preis: Während der Kindle Paperwhite für ab 109 Euro und der Tolino Vision für 129 Euro zu haben ist, schlägt der Kobo Aura H2O ab Oktober diesen Jahres hierzulande mit 179 Euro zu Buche. Ist natürlich nur die UVP, der Straßenpreis dürfte mit etwas Glück etwas darunter liegen. Was meint ihr? Kann man die Nutzer vom Mehrwert überzeugen oder hat Amazon hier eine zu starke Stellung?

Quelle Kobo via Engadget

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 148,60, gebraucht schon ab EUR 123,78
  • Auf Amazon kaufen*