Lucid Launcher für Android: Der Launcher der etwas „anderen“ Art

Marcel Am 18.02.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:47 Minuten

lucid-launcher

Wer sich mit dem Android-eigenem Standard-Launcher nicht anfreunden kann, der findet im Play Store zahlreiche namhafte Alternativlösungen vor, allen voran wäre hier sicherlich der Apex Launcher, Nova Launcher oder auch der GO Launcher Ex zu nennen. Diese bringen zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten mit, im Grunde basieren sie aber allesamt auf den Standard-Launcher, pimpen diesen aber eben wie gesagt ein wenig auf. Alles irgendwie ein wenig anders macht hingegen der Lucid Launcher, auch wenn „anders“ hierbei nicht heißen soll, dass er das bestehende System völlig über den Haufen wirft.

So gibt es natürlich auch hier einen oder mehrere Homescreens (bis zu fünf sind dabei möglich), anders als bei vielen anderen Lösungen wird jedoch nicht horizontal, sondern vertikal zwischen diesen gewischt beziehungsweise gewechselt. Wischt man einmal von links nach rechts über den Homescreen, so gelangt man in den App Drawer, auch hier wird vertikal gescrollt. Ein kurzer Wisch vom linken Bildschirmrand oder ein Tap auf das entsprechende Icon blendet eine Art Sidebar ein, in der sich bestimmte Apps als Favoriten für den schnellen Zugriff ablegen lassen.

Eine weitere Besonderheit des Lucid Launcher: Wischt man einmal von rechts nach links über den Homescreen, so gelangt man in einen implementierten Browser, welcher natürlich ebenfalls die Möglichkeit bietet, die Startseite oder Lesezeichen festzulegen, auch mehrere „Tabs“ sind möglich, zwischen diesen lässt sich über eine Sidebar rechts vom Bildschirm hindurchwechseln.

Ein Blick in die Einstellungen des Launchers eröffnet dann noch etliche Anpasssungsmöglichkeiten. So lässt sich zum Beispiel die Transparenz der Action- und Statusbar festlegen, Animationen lassen sich wechseln, die Anzahl an App-Reihen im App Drawer lässt sich anpassen und vieles, vieles mehr:

Insgesamt macht der Lucid Launcher einen sehr guten Eindruck, auch wenn es an der ein oder anderen Stelle noch ein wenig hakt. So überlappt der App Drawer zum Beispiel die unteren Button von Android, Widgets lassen sich etwas kompliziert platzieren und derartige Kleinigkeiten eben – aber nichts, was man nicht beheben könnte. Den Lucid Launcher sollte man definitiv einmal ausprobieren und im Blick behalten, vor allem weil er eben in der Grundversion kostenlos im Play Store angeboten wird. Wer 1,46 Euro für die Pro-Version auf die virtuelle Ladentheke wirft, der bekommt noch weitere Optionen wie Themes für die Sidebar, Änderung der Icon-Größen, schnellere Updates und mehr geboten – ich persönlich habe den Apex Launcher erst einmal in eine Pause geschickt, mal sehen, wie sich der Lucid Launcher so entwickelt. Potential ist definitiv vorhanden.

Lucid Launcher
Lucid Launcher
Entwickler: powerpoint45
Preis: Kostenlos
Lucid Launcher Pro
Lucid Launcher Pro
Entwickler: powerpoint45
Preis: 3,29 €

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy J5 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 195,75, gebraucht schon ab EUR 118,33
  • Auf Amazon kaufen*