Mac mit dem iPhone entsperren: Near Lock aktuell mit kosten­losem IAP

Am 08.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

near-lock-3-0

Kurz notiertNear Lock war schon häufiger zu Gast im Blog, die App gehört bereits seit der Veröf­fent­li­chung vor etwas mehr als einem Jahr zu meinen absoluten Favoriten, da sie zuver­lässig funktio­niert. Near Lock ermög­licht es euch, euren Mac mit dem iPhone zu sperren und auch wieder zu entsperren. Das Sperren des Macs funktio­niert über die Entfer­nungs­messung von Bluetooth, sprich sobald euer iPhone eine bestimmte Entfernung erreicht hat, wird die Aktion durch­ge­führt. Das Entsperren kann auf Wunsch ebenfalls automa­tisch geschehen sobald ihr eine bestimmte Entfernung unter­schreitet, alter­nativ könnt ihr die Freigabe aber auch über eine Benach­rich­tigung und TouchID bestä­tigen. Funktio­niert wie gesagt zuver­lässig und sogar auch mit mehreren Macs, ebenso ist eine Watch-App verfügbar. 

Near Lock ist in der Basis­version schon immer kostenlos zu haben, wer aller­dings den Mac auch automa­tisch entsperren möchte, wenn sich die App auf dem iPhone im Hinter­grund befindet oder das iPhone gesperrt ist oder die Benach­rich­ti­gungen auf dem Mac deakti­vieren möchte, der muss via In-App-Kauf auf die Pro-Version upgraden. Dieser In-App-Kauf schlägt regulär mit 3,99 Euro zu Buche, die nächsten 2-3 Tage (so genau wissen es die Entwickler wohl selbst noch nicht) aber gibt es diesen zum Nulltarif. Also: Unbedingt einmal anschauen, lohnt sich – und den IAP direkt zu Beginn nicht vergessen. Achtet nur darauf, dass sowohl euer iPhone, als auch euer Mac den Bluetooth-Standard 4.0 LE unter­stützt (ab iPhone 4s und Macs ab 2012). 

Near Lock für Mac OS X herun­ter­laden (kostenlos)