Mac OS X: 1Password 5 und Airmail 2 veröffentlicht

Marcel Am 18.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:46 Minuten

1password5airmail2

Im Zuge der Veröffentlichung von OS X 10.10 Yosemite haben zahlreiche Apps ein Update enthalten, von denen ich persönlich zwei App-Updates einmal gezielt erwähnen möchte: 1Password 5 und Airmail 2.

Das kleinere Update der beiden Apps hat hierbei sicherlich 1Password erhalten, das nun auch auf dem Mac in Version 5 vorliegt. Dieses besitzt nun eine an Yosemite angepasste Oberfläche inklusive einer etwas abgedunkelten UI für den neuen Dark Mode. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von Apples CloudKit-API, mit der Entwickler nun die iCloud Synchronisation gezielt anstoßen können, ohne auf den Sync-Intervall der iCloud achten zu müssen. Dabei betonen die Entwickler, den Datentresor nicht in eurem iCloud Drive zu speichern, sondern CloudKit lediglich zum Anstoß des Abgleiches zu nutzen.

Einziger Nachteil: Der iCloud-Sync ist nur nutzbar, wenn ihr 1Password im Mac App Store gekauft habt, die Version aus dem Store von AgileBits besitzt lediglich den Dropbox- und WLAN-Sync des Passworttresor. Dafür aber ist das Update auf 1Password 5 für den Mac für alle Bestandskunden kostenlos. Wer 1Password für OS X bislang noch nicht sein eigen nennt, der bekommt die Mac-Version derzeit allerdings für 30,99 Euro im Mac App Store – ihr spart also aktuell rund 30%.

1Password
1Password
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot

Bei dem zweiten App-Update handelt es sich um Airmail, einen der besten Mail-Clienten für den Mac. Airmail steht nun in einer neuen Version 2 im Mac App Store bereit – und direkt mal vorab: Das Update ist kein kostenloses Ding, stattdessen zahlt man aktuell zum Start 8,99 Euro, später soll der finale Preis dann bei 17,99 Euro liegen. Auch bei Airmail 2 liegt der Schwerpunkt des Updates bei Anpassungen für Yosemite: So gibt es ein neues, überarbeitetes Design der App, eine Share-Extension für Yosemite und auch ein Widget für die Notification Bar mit Inbox und Co. hat Einzug in die App gefunden.

Außerdem lassen sich Mails nun direkt aus der aufpoppenden Benachrichtigung beantworten, Accounts und Einstellungen via iCloud mit mehreren Macs abgleichen, große Dateianhänge werden zur iCloud hochgeladen und einiges mehr. Abseits dieser Yosemite-Anpassungen gibt es aber auch neue Import-Export-Möglichkeiten, Google-Nutzer können OAuth zum Login nutzen, es gibt neue Mausgesten und einiges mehr. Zwar hat Apple seiner nativen Mail.app mit OS X 10.10 ebenfalls ein größeres Update spendiert, in meinen Augen macht Airmail aber dennoch noch immer einen besseren Eindruck – auch wenn der Preis natürlich mit den geplanten 17,99 Euro etwas hoch ausfällt, die 9 Euro sind in meinen Augen jedoch absolut in Ordnung. Entweder man mag und braucht es oder man lässt es.

Airmail 3
Airmail 3
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: 10,99 €
  • Airmail 3 Screenshot
  • Airmail 3 Screenshot
  • Airmail 3 Screenshot
  • Airmail 3 Screenshot

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Satechi Slim Aluminum Monitor Stand Space Gray, ST-ASMSM (Space Gray)
  • Neu ab EUR 39,99
  • Auf Amazon kaufen*