Mac OS X: Dateien per Shortcut direkt und ohne Papierkorb löschen

Am 30.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:52 Minuten

macshortcutdeletefile

Kurzer Mac-Tipp, der mir auch als inzwi­schen langjäh­riger Mac-Nutzer irgendwie etwas verborgen war – soll ja auch mal vorkommen. Zwar besitzt OS X wie auch Windows einen Papierkorb, in dem gelöschte Dateien bis zum unwider­ruf­lichen Löschen zwischen­ge­lagert werden. Der Vorteil ist natürlich, dass sich gelöschte Dateien so schnell wieder zurück­holen lassen, mein innerer Monk aber mag das „Voller Papierkorb“-Symbol nicht, zumal ich als Backup noch immer die regel­mäßige Time-Machine-Sicherung besitze, aber wegen einem verse­hent­lichen Löschen nie benötigt habe.

mac-trashcan-iconOS X aber bietet auch eine Möglichkeit, Dateien direkt zu löschen und diese nicht erst in den Papierkorb zu schieben. Dazu wählt ihr einfach wie gewohnt die zu Löschenden Dateien und Ordner aus und haltet dann die Alt-Taste gedrückt, wodurch der Menüpunkt „In den Papierkorb legen“ unter „Ablage“ zu einem „Sofort löschen“ wird. Die Sicher­heits­ab­frage bestä­tigen, schon werden die Dateien unmit­telbar gelöscht. Wer lieber Shortcuts mag: Geht natürlich auch, dazu einfach Alt+Command+Backspace betätigen. 

Wie gesagt, kleiner Tipp, der mir aber bislang unbekannt war. Und wer den Papierkorb direkt in automa­ti­schen (zum Beispiel in Inter­vallen) entleeren möchte, sollte sich einmal Garbage Truck anschauen.

via Cult of Mac