MacBook Pro: Trackpad bei verbundener Maus automatisch deaktivieren

Marcel Am 23.09.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:48 Minuten

Kleiner, aber wirkungsvoller Tipp für alle Besitzer eines MacBook Pros. Die Trackpads sind zwar mit das beste, was ich so an einem Notebook erlebt habe – ist dennoch nicht so meines, sodass ich eigentlich grundsätzlich eine Maus verbunden habe. Nun stört es mich persönlich nicht beim Schreiben, meine Freundin zum Beispiel schafft es aber immer wieder, beim Tippen auch das Trackpad auszulösen, was natürlich ungewünschte Effekte nach sich ziehen kann. Doch OS X bietet von Haus bereits die Möglichkeit, das Trackpad automatisch deaktivieren zu lassen, sobald eine Maus mit dem Gerät verbunden ist – egal ob über Bluetooth oder USB.

Dazu begebt ihr euch einmal in die Systemeinstellungen von OS X und wählt dort den Punkt „Bedienungshilfen“ aus. Dort findet ihr in der linken Leiste den Eintrag „Maus & Trackpad“, den ihr natürlich auswählen solltet. Nun könnt ihr den entsprechenden Punkt „Integriertes Trackpad ignorieren, falls eine Maus oder ein drahtloses Trackpad angeschlossen ist“ aktivieren et voilá: Sobald ihr nun eine Maus anschließt, deaktiviert sich euer Trackpad – trennt ihr die Verbindung zu eurer Maus wieder, wird das Trackpad wieder aktiviert. So einfach, so gut.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple MLA02Z/A Magic Maus 2, weiss
  • Neu ab EUR 85,99, gebraucht schon ab EUR 66,00
  • Auf Amazon kaufen*