macOS: Lumen regelt die Bildschirm­hel­ligkeit dynamisch je nach Anzeige

Am 01.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

lumen-dynamische-bildschirmhelligkeit-macos

Mithilfe der frisch veröf­fent­lichten App Lumen lässt sich die Bildschirm­hel­ligkeit eures Macs automa­tisch und vor allem dynamisch anhand der Bildschir­min­halte regulieren.

Klar: Sowohl iMacs, als auch MacBooks bieten nicht nur eine manuelle Regulierung der Bildschirm­hel­ligkeit, sondern können diese auch mithilfe des Umgebungs­licht-Sensors automa­tisch an die Licht­be­din­gungen anpassen. In einem dunklen Raum wird die Helligkeit ebenfalls abgesenkt, wird es heller, wird diese wieder etwas hochge­schraubt. Dies hat aber eben zur Folge, dass helle Bildschir­min­halte zwar angenehmer zu lesen sind, dunkle Inhalte aber noch gedämpfter werden. Das Open-Source-Tool Lumen möchte diesen Umstand etwas korri­gieren und ermög­licht im Gegensatz zur nativen Mac-Lösung eine dynami­schere Bildschirm­hel­ligkeit.

lumen-dynamische-bildschirmhelligkeit-macos

„Out of the box“ ist Lumen in der Lage, dunkle und helle Bildschir­min­halte zu erkennen und dunkelt den Bildschirm je nach Ansicht mehr oder weniger ab – natürlich solltet ihr dabei aber die automa­tische Regulierung von macOS in den System­ein­stel­lungen deakti­vieren. Sollte euch dies aller­dings nicht gänzlich zusagen, könnt ihr die Helligkeit auch wie gewohnt manuell über die Funkti­ons­tasten auf der Mac-Tastatur anpassen, die App merkt sich daraufhin, welche Helligkeit ihr bei welcher Ansicht wünscht und passt diese zukünftig an; weitere Einstel­lungs­mög­lich­keiten bietet die Menübar-App nicht. 

Zugegeben: Funktio­niert natürlich bei reinen Fenster-Anwen­dungen nur bedingt, das komplette Potential kann Lumen nur dann ausschöpfen, wenn ihr viel mit Vollbild-Anwen­dungen hantiert, dennoch ist es einen Blick wert.

Lumen für macOS herun­ter­laden

via Product Hunt