MacPass: Passwort-Manager KeePass für den Mac

Am 10.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:08 Minuten

macpass-osx-2

Ich persönlich setze bei der Verwaltung meiner Passwörter und derar­tiger Dinge seit geraumer Zeit auf 1Password, das auf allen Systemen verfügbar ist und gute Dienste verrichtet. Wem das Software-Paket aber zu teuer ist, der bekommt zum Beispiel mit Enpass eine fast gleich­wertige, aber deutlich günstigere Alter­native – ebenso gibt es auch noch viele, die auf den Open-Source-Dauer­brenner KeePass setzen. Sicher, kostenlos, alles wichtige vorhanden – so könnte man das Tool kurz beschreiben. Habe ich mir dem Sprung auf 1Password ebenfalls gerne genutzt, irgendwann aber hatte ich von der altbacken wirkenden Oberfläche etwas genug, aber das ist wiederum eine ganz andere Geschichte. KeePass selbst steht aller­dings nicht für OS X zur Verfügung, sodass man hier auf Alter­na­tiven zurück­greifen muss, die aller­dings wie KeePassX hässlich oder veraltet oder aber wie KeyPass kosten­pflichtig sind. 

Dass es aber auch anders geht, zeigt ein Tool namens MacPass welches ebenfalls unter dem „Open Source“-Mantel entwi­ckelt wird und daher kostenlos zu haben ist. Die Oberfläche ist für KeePass-Verhält­nisse recht solide und gelungen, des Weiteren unter­stützt das Tool auch die Datenbank der KeePass-Version 2.0, mit der viele ältere Tools eben Probleme haben. Man kann eben neue Einträge erstellen, Gruppen erstellen und dergleichen – ebenfalls an Board ist das Auto-Type-Feature, eine automa­tische Sperre des Tools, die Zwischen­ablage lässt sich nach gewisser Zeit leeren und ähnliches. Im Grunde also all das, was von so von KeePass her kennt – wer also seine Datenbank auch auf einem Mac nutzen möchte, der sollte sich MacPass einmal genauer anschauen. 

MacPass via GitHub herun­ter­laden

macpass-osx-1

via mobiFlip