Makeovr für iOS: Apps auf dem Homescreen mit Blanko-Icons frei anordnen

Am 15.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

makeovr-ios

Makeovr verfolgt einen inter­es­santen Ansatz um leere und unsichtbare Felder auf dem Homescreen zu erstellen – bislang sind vergleichbare Lösungen nur mit einem Jailbreak zu erreichen.

Ich persönlich bin mit dem Homescreen von iOS eigentlich zufrieden: Ich mag die pure Anordnung von App-Icons, mit den Widgets von Android zum Beispiel konnte ich mich – mit Ausnahme eines Uhrzeit-Widgets – noch immer nicht anfreunden. Habe ich das Gerät einge­schaltet, so möchte ich irgend­etwas machen und die reine App-Auflistung erspart mir somit ein paar Taps um zu eben dieser zu gelangen. Einzig und allein die Tatsache, dass es keine Platz­halter-Icons gibt ist je nach Sortierung etwas störend, da man Apps zwar auf eine neue Seite buxieren, nicht aber einen Platz auf einer Seite freilassen kann – es wird zwangs­läufig immer der nächste Platz genutzt. 

Mit Makeovr ist es jedoch möglich, leere und unsichtbare App-Icons erstellen zu können, sodass man Apps vielleicht etwas besser sortieren kann – oder man erstellt die ein oder andere lustige Szene auf seinem Homescreen. Bei Makeovr handelt es sich dabei nicht einmal um eine klassische App, sondern vielmehr um einen Webdienst. Einmal die Seite aufge­rufen, könnt ihr entweder ein bestehendes Wallpaper des Dienstes nutzen oder euer eigenes Hinter­grundbild hochladen, wobei ihr einen Screenshot einer leeren Homescreen-Seite erstellen und dieses hochladen müsst – wird aber recht anschaulich innerhalb von Makeovr erklärt. 

Der Trick hinter dem Dienst: Nach Auswahl der gewünschten Position wird jener Ausschnitt des Wallpapers auf dem Server des Dienstes gespei­chert, bei dem „unsicht­baren“ App-Icon handelt es sich letztlich um nichts anderes als um einen schlichten Web-Link, der eben als Icon euren Ausschnitt nutzt, was den Eindruck verschafft, dass das Feld eben leer sei. Hat natürlich auch zwei Nachteile: Zum einen dauert es ein wenig, bis ihr alle gewünschten Felder auf euren Homescreen gebracht habt, zum anderen ist die ganze Arbeit wieder hinfällig, sobald ihr das Wallpaper wechselt – dann nämlich müsst ihr wieder von vorn beginnen. 

Dennoch: Solltet ihr auf eurem Homescreen ein paar Freiräume benötigen – sei es aus Spaß (siehe Screen­shots) oder einer besseren Sortierung wegen – so könnt ihr Makeovr gerne mal ins Auge fassen.

Makeovr im mobilen Safari aufrufen

via Product Hunt