Marvis Music Player: Ein weiterer schicker Musik-Player für iOS

Am 10.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:04 Minuten

marvis-music-player-ios

Noch auf der Suche nach einer alter­na­tiven Musik-Player-App für euer iPhone oder iPad? Dann gibt es mit dem Marvis Music Player einen weiteren schicken Kandi­daten im App Store.

Zwar erlaubt es Apple auch mit dem offeneren iOS 8 nicht, die iOS-eigene Musik.app gegen eine andere App auszu­tau­schen, dennoch gibt es zahlreiche alter­na­tiven Musik-Player für iOS – ich persönlich bevorzuge aktuell Ecoute und Groove, hier im Blog findet ihr aber noch eine ganze Reihe an weiteren Vorstel­lungen diesbe­züglich. Da sich eigentlich alle Musik-Apps auch über das Control Center und dem Lockscreen aus bedienen lassen, dürfte die Integration ins System sicherlich weit genug sein, sodass man quasi völlig auf die native Musik.app verzichten kann. Mit dem Marvis Music Player gibt es seit wenigen Tagen noch einen weiteren sehr gelun­genen Third-Party-Player, der noch dazu kostenlos verfügbar ist. 

marvis-music-player-ios-1Wie die zuvor genannten Apps auch, greift auch Marvis Music Player auf die Tracks auf eurem Gerät zu, auch die von euch erstellten Playlists kann ohne Probleme zugegriffen werden. Die Start­seite gliedert sich in die alt-bekannten Unter­punkte wie Songs, Inter­preten, Alben und Genre, auf Wunsch lässt sich die Reihen­folge in den Einstel­lungen ändern. Die Liste kommt mit einem recht schicken Blur-Effekt des aktuell gespielten Songs und promi­nenten Alben­cover daher, auch eine Schnell­suche ist imple­men­tiert worden. 

Die „Now Playing“-Anzeige kommt ebenso im Blur-Look daher und besitzt ebenfalls die allseits bekannten Funktionen. Wer die Songtext-App Musix­match instal­liert haben sollte, kann auch direkt aus dem Player auf den Songtext zugreifen, ebenfalls lässt sich der iTunes-Link (falls gefunden) mit anderen Apps teilen. Ebenfalls imple­men­tiert ist eine Wieder­ga­be­liste, die auf Wunsch auch neu erstellt werden kann. Was recht cool ist, ist die Verlaufs­über­sicht: Funktion und Nutzen ist (mal abgesehen von der Neugier) sicherlich nicht unbedingt groß, dennoch schaut sie zum einen nett aus und ist zum anderen eine inter­es­sante Idee. 

In den Einstel­lungen des Musik-Players können auch noch ein paar Optionen vorge­nommen werden, wie ein Wechsel der Alben-Übersicht von zwei auf drei Spalten, Umsor­tierung der Tabs auf der Start­seite und Abänderung der Gruppie­rungen – alles in allem hält sich die App aber mit umfang­reichen Einstel­lungs­mög­lich­keiten etwas zurück. Was für den ein oder anderen sicher etwas schade ist: Es gibt keine Last.fm-Integration, eure Songs können also nicht gescrobbelt werden. 

Von diesem kleinen Punkt aber einmal abgesehen macht der Marvis Music Player einen rundum guten Eindruck. Während Groove zum Beispiel auf eine intel­li­gente und automa­tische Erstellung von Playlists setzt und wiederum andere Apps auf eine möglichst einfache Bedienung zum Beispiel im Auto, versucht die App wie auch mein bishe­riger Favorit Ecoute sich als Komplett-Ersatz zur nativen Musik.app von Apple – natürlich nur, sofern ihr nicht auf Apple Music setzen solltet. Und ja, das kann die App durchaus sein, vor allem auf dem iPad macht sie ordentlich Spaß. Wer einmal einen Blick darauf werfen möchte: Marvis Music Player ist wie erwähnt kostenlos zu haben. 

Marvis Music Player
Entwickler: Aditya Rajveer
Preis: Kostenlos+

via iDown­loadBlog