Matchstick: Streaming-Stick mit Firefox OS such Unterstützer auf Kickstarter

Marcel Am 06.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:33 Minuten

Schon seit einer ganzen Weile gibt es Gerüchte, wonach es in nicht allzu ferner Zukunft einen Chromecast-ähnlichen Streaming-Stick mit dem offenen Firefox OS aus dem Hause Mozilla geben könnte – seit gut einer Woche wird dieser Matchstick nun auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Oder besser gesagt: Verkauft, denn die Finanzierung von geplanten 100.000 US-Dollar ist bereits nach rund einem Tag locker flockig erreicht worden, sodass dieser nun also wirklich produziert wird.

Im Inneren des Matchsticks werkelt eine Rockchip 3066 Dual Core CPU mit 1,5 GHz, welche von 1 GB RAM unterstützt wird, außerdem besitzt der Streaming-Stick einen internen Speicher von 4 GB, 2,4 GHz-WLAN und HDMI 1.4 mit 720 und 1080p. Klingt zwar nicht nach viel, ist aber mehr, als der Google-eigene Chromecast-Stick bietet und dank des Ressourcen schonendem Firefox OS dürfte die Leistung für reines Streaming mehr als nur ausreichend sein.

matchstick

In Sachen Apps gibt man an, dass der Stick mit einem Großteil der Chromecast-Apps für iOS und Android kompatibel sein soll, anderenfalls können Entwickler ihre Apps binnen ein paar Minuten an den Matchstick anpassen. Davon ab wird es im Mozilla App Store aber auch spezielle Apps für den Matchstick geben, welche dann direkt auf diesem Laufen sollen – zum Start sollen Apps für populäre Dienste wie Netflix, Spotify, Last.fm und YouTube verfügbar sein. Außerdem lassen sich geöffnete Webseiten beziehungsweise Tabs aus dem Firefox und Chrome über den Stick auf den Fernseher beamen.

15307b34ac8572e522194f1f236d90aa_largeKlingt alles recht interessant, zumal eben nicht nur das System selbst offen ist, sondern auch die Hardware als Open Source entwickelt wurde und jeder die Baupläne einsehen kann. Wer das Projekt unterstützen möchte, der bekommt den Matchstick mit Firefox OS bereits für 23 US-Dollar inklusive Versand nach Deutschland, was in etwa 18 Euro macht – verglichen mit dem eigentlich günstigen Chromecast-Stick ein Schnäppchen. Ich habe mal zugeschlagen, das offene System ermöglicht sicherlich die ein oder andere Spielerei, die mit dem Chromecast nicht so einfach möglich wären. Und who knows? Vielleicht wird es ja auch eine angepasste Kodi (aka XBMC) App geben, dann hätte man den wohl günstigsten Wohnzimmer-PC der Welt.

Zur Matchstick-Projektseite auf Kickstarter

via Sören Hentzschel

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Hisense LHD32D50 80 cm (32 Zoll) Fernseher (HD Ready, Triple Tuner)
  • Neu ab ---
  • Auf Amazon kaufen*