Metro Commander · Datei­ma­nager im Metro-Stile

Am 08.10.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:46 Minuten

Inzwi­schen gibt es für fast alle Zwecke eine entspre­chende Windows-8-App; zuletzt ist sogar die beliebte Radio-App TuneIn portiert werden. Nun gibt es eine weitere App, die etwas portiert: und zwar den Explorer in die Metro-UI (jaja, ich weiß: Modern-UI, oder so).

Der Metro Commander kommt in einer zweitei­ligen Fenster­an­sicht daher und bietet alle wichtigen Funktionen eines Datei­ma­nagers – heißt also: er kann Dateien verschieben, kopieren, löschen, etc. pp. Drag’n’Drop wird ebenso unter­stützt wie das Einbinden eures SkyDrive-Kontos und das direkte Betrachten und Anhören von Bilder-, Video- und Audio-Dateien. 

Ist eben ein Datei­ma­nager als Windows-Store-App, soweit so gut. Der Metro Commander läuft zumindest flüssiger und intui­tiver als der Immersive Explorer. Die Frage, die ich mir nur stelle ist: Brauchen wir so einen Datei­ma­nager? Ich würde wetten, unter Windows 8 wird für solche Fälle weiterhin der bekannte Desktop und damit Desktop-Explorer genutzt. Und auf Tablets? Da kommt Windows RT zum Einsatz und hier denke ich mal, dass solche Tools nicht laufen werden, sondern dass Microsoft das Datei­system für den Nutzer unzugänglich macht. Eben so, wie es bei Windows Phone 7/8 auch ist… (via)