Microsoft Edge: Adguard-Werbeblocker ab sofort als Erweiterung verfügbar

Marcel Am 18.02.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:25 Minuten

Einer der großen Kritikpunkte an dem alten Internet Explorer war die Tatsache, dass Microsoft keine Erweiterungen ermöglicht hat – etwas, was andere Browser (allen voran Firefox) schon seit einem runden Jahrzehnt bieten. Auch der deutlich bessere Edge-Browser von Windows 10 musste zum Start auf Browser-Erweiterungen verzichten, erst mit dem Anniversary Update hat Microsoft Erweiterungen für Edge verfügbar gemacht. Seitdem steigt die Zahl der verfügbaren Addons stetig an, der neuste Zugang im Windows Store: Adguard. Ein klassischer Werbeblocker. Von diesen gibt es zwar schon ein paar vorzufinden (unter anderem AdBlock, AdBlock Plus und uBlock Origin), ich persönlich bevorzuge aber schon seit einigen Monaten Adguard.

Adguard AdBlocker
Adguard AdBlocker
Entwickler: Performix
Preis: Kostenlos

Dies hat einen ganz simplen Grund: Ich empfinde Werbung auf Webseiten als wichtig, denn nur so ist die bekannte Vielfalt im Web möglich – von Luft und Liebe allein lebt es sich bekanntlich schlecht. Dennoch neige ich hier und da dazu, auf bestimmten Webseiten Werbung zu blockieren, sofern es nur schwer möglich ist, einen Bogen um diese Seiten zu machen. Dies ist entweder der Fall, wenn Webseiten zu viel oder zu penetrante Werbung (Stichwort großflächige Layer, Popup-Anzeigen oder Umfragen-Bullshit) einblenden oder aber auf Portalen wie eBay oder eBay Kleinanzeigen – gerade hier verstehe ich es nicht, wieso man zusätzlich zu den Provisionseinnahmen auch noch AdSense-Werbung verstreut, meiner Meinung nach absolut unnötig.

Wieso ich nun auf Adguard setze hat den Grund, dass sich die Whitelist invertieren lässt. Statt also grundsätzlich Werbeanzeigen zu blockieren, mit Ausnahme von Webseiten auf der Whitelist, geschieht dies mit aktivierter Option genau umgekehrt. Aus der Whitelist wird also eine Blacklist und es wird nur Werbung blockiert, wenn ihr Seiten zu eben dieser hinzugefügt habt. Darüber hinaus geht Adguard auch noch recht schonend mit den Ressourcen um – mehr könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Daher an dieser Stelle nur noch der Hinweis: Solltet ihr unter Windows 10 standardmäßig mit dem Browser Edge unterwegs sein, schaut euch Adguard unbedingt einmal an – und ändert die Aufgabe der Whitelist.

Quelle Adguard

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.099,00, gebraucht schon ab EUR 899,00
  • Auf Amazon kaufen*