Microsoft veröf­fent­licht Office Lens für iOS, Android als Preview

Am 03.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:15 Minuten

Microsoft hat seine Scanner-App Office Lens nun auch für iOS veröf­fent­licht, des Weiteren gibt es eine erste Preview-Version der App für Android.

Mit Office Lens hat Microsoft schon vor rund einem Jahr eine App für Windows Phone ermög­licht, die im weitesten Sinne eine klassische Scanner-Apps für Smart­phones ist und die man nun auch für iOS und Android (als Vorschau) veröf­fent­licht hat. So lassen sich mit Office Lens nicht nur Dokumente, Quittungen und dergleichen digita­li­sieren, sondern auch White­boards und Visiten­karten – egal ob handschriftlich oder gedruckte Texte. Diese gescannten Dokumente lassen sich automa­tisch korri­gieren und begra­digen, ebenso wird auch eine OCR-Texter­kennung ge­boten. Die fertigen Scans lassen sich dann als Word-, Power­Point- oder PDF-Datei in OneNote oder dem OneDrive speichern. 

Optisch gefällt mir die App aufgrund der Konzen­trierung auf die wichtigsten UI-Elemente und Funktionen recht gut, leider fehlt mir eine Integration von weiteren Cloud-Diensten um Dokumente automa­tisch in meine Dropbox zu schießen. Angesichts der Partner­schaft mit Dropbox würde ich aber fast darauf wetten, dass auch dieser Dienst auf kurz oder lang integriert wird – Microsoft ist inzwi­schen weit davon entfernt, ihren eigenen Käfig aufzu­bauen. Neben Scanner Pro von Readdle sicherlich einer der stärksten Konkur­renten zu meinem derzei­tigen Favoriten Scanbot. 

Der Vorteil von Office Lens ist eben, dass die ganze Schoose völlig kostenlos zu haben ist. Die App für iOS steht wie erwähnt ab sofort im App Store zum Download bereit, die Android-App steht derzeit nur als Preview-Version im Play Store bereit. Wer Interesse hat: Zuerst müsst ihr dieser Community auf Google+ beitreten und könnt euch dann als Tester regis­trieren lassen, schon könnt ihr Office Lens auf eurem Androiden auspro­bieren.

Office Lens
Preis: Kostenlos

Quelle Office Blogs via Engadget