Mighty Audio auf Kickstarter: Mp3-Player im Stile des iPod shuffle für Spotify

Am 29.02.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:47 Minuten

mighty-audio-spotify-1

Vor Jahren waren Mp3-Player noch der große Bringer, inzwi­schen dürften die kleinen Musik­be­gleiter nahezu ausge­storben und (mit wenigen Ausnahmen, wie um Beispiel beim Sport) durch Smart­phones ersetzt worden sein. Ein Grund dafür dürfte nicht nur die Tatsache darstellen, dass man das Smart­phone eigentlich immer dabei hat. Durch den Wandel des Musik­konsums hin zu Streaming-Diensten wie Spotify, Apple Music und Co. sind die alther­ge­brachten Player mehr oder minder unbrauchbar geworden, da diese eben keine Musik der Dienste abspielen können. Das Kickstarter-Projekt Mighty Audio möchte der fast ausge­stor­benen Geräte-Gattung neues Leben einhauchen, denn bei dem kleinen Teil handelt es sich um einen Mp3-Player im Format eines iPod Shuffle, welcher sich mit Spotify verknüpfen kann. 

mighty-audio-spotify-2Funkti­ons­weise soll simpel sein: Mittels App für Android und iOS lassen sich eure Spotify-Playlists und -Tracks kabellos via Bluetooth und WLAN auf den Mighty-Player schicken, wo diese dann offline verfügbar sind. Im Hinter­grund werkelt ein angepasstes Android-System auf dem Mighty Audio, auf dem 4 GB großen Speicher sollen bis zu 48 Stunden Musik ihren Platz finden. Das Gehäuse erinnert (wohl nicht ganz zufällig) an den guten, alten iPod shuffle – ebenso auch die Bedienung. Die Abmes­sungen des Gehäuses betragen in etwa vier Zenti­meter pro Seite, das Gewicht liegt bei geringen 17 Gramm. Mighty Audio ist gegen Spritz­wasser geschützt (es wird wohl an einer kompletten Wasser­dich­tigkeit gearbeitet), der Akku soll fünf Stunden Musik ermög­lichen und der Player unter­stützt sowohl kabel­ge­bundene, als auch kabellose (Bluetooth-)Kopfhörer.

mighty-audio-spotify-3Eigentlich eine inter­es­sante Idee, in erster Linie sicherlich für Sportler, aber mir würden noch eine Hand voll weiteren Situa­tionen einfallen, in denen man nur bedingt mit dem Smart­phone Musik hören möchte. Aller­dings gibt es zwei kleine Haken: Mit den angeschla­genen 79 US-Dollar ist der Player an sich schon nicht günstig, hinzu kommen 25 US-Dollar Versand, sowie die Einfuhr­um­satz­steuer in Höhe von 19 Prozent – macht letztlich rund 124 US-Dollar (zirka 112 Euro). Zweiter Haken: Mighty soll erst ab November 2016 ausge­liefert werden, aktuell läuft noch die Finale Entwicklung und so können sich bestimmte Dinge noch ändern (auch wenn die Entwickler betonen, man möchte nur verbessern). Nicht selten sind Kickstarter-Gadgets final recht anders geworden, als ursprünglich vorge­stellt.

Dennoch: Die Idee an sich hat meiner Meinung nach enormes Potential, für den finalen Preis für den Versand nach Deutschland aber für mich persönlich etwas zu hoch. Eigentlich schade, hier hätte ich mich wohl mal wieder getraut.

Zur Projekt­seite auf Kickstarter

via mobiFlip