Minimal Status Bar für Safari: Kleine, automatisch ausblendbare Statusleiste

Marcel Am 04.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

_KsO06MxZt

Kurztipp für Safari-Nutzer. Zwar hat Apple den Browser mit Yosemite nochmals ordentlich aufpoliert, dennoch hat er noch immer das Problem, dass man sich in Sachen Statusbar mit Schwarz oder Weiß zufrieden geben muss. Soll heißen: Entweder man blendet diese dauerhaft ein, wobei diese konsequent immer über die volle Breite dargestellt wird oder aber man blendet diese aus und verliert somit die Möglichkeit, bei Mausüberfahrt über einen Link die verlinkte URL sehen zu können.

Google löst dies in Chrome deutlich komfortabler, denn hier wird die Statusleiste regulär ausgeblendet und nur zur Anzeige eines Links „so breit wie nötig“ angezeigt. Und genau dieses Verhalten lässt sich mit Hilfe der Safari-Erweiterung Minimal Status Bar auch in den Apple-Browser bringen. Herunterladen, per Doppelklick öffnen, fertig. Ist nicht nur deutlich bequemer, sondern hat auch noch den netten Effekt, dass gekürzte URLs in voller Länge angezeigt werden.

Minimal Status Bar von GitHub herunterladen

via Gdgts

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB - 4-Port USB 3.0 Hub für iMac (2012 und später) Schlanker einteiliger-Unibody (HB-IMCU)
  • Neu ab EUR 24,99
  • Auf Amazon kaufen*