Minuum Keyboard für iOS: Besserer Mini-Modus, Spock-Emoji und mehr

Am 20.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

top

Die iOS-Version vom Minuum Keyboard ist auf Version 1.7 aktua­li­siert worden, welche unter anderem einen verbes­serten Mini-Modus, das Spock-Emoji und einige Kleinig­keiten mehr mit sich bringt.

iOS 8 und die Third-Party-Keyboards. Was zu Beginn eher ein Krampf war, hat sich inzwi­schen ordentlich gemausert, was zum einen an dem ein oder anderen iOS-Bugfix liegt, aber natürlich auch und vor allem an der stetigen Arbeit der Entwickler. Seit einiger Zeit mein absoluter Favorit: Das Minuum Keyboard, welches sogar erreicht hat, dass ich auf die Standard-Tastatur von iOS nahezu komplett verzichte. Nun haben die Entwickler die Tastatur auf die Version 1.7 angehoben, mit der ein ein paar recht praktische Änderungen gibt, die sicherlich den ein oder anderen Minuum-Nutzer erfreuen werden. Fangen wir einmal mit den kleinen Änderungen an: Es gibt nun auch das neue Spock-Emoji, die Tasten-Erkennnung wurde verbessert und die Perfor­mance gesteigert. 

Größte Änderung betrifft den Mini-Modus, mit dem sich die Tastatur einen Namen machen konnte. Der Modus ist durchaus zu gebrauchen, zumindest wenn man Worte tippt, die in dem Wörterbuch der App vorhanden sind. Ansonsten hieß es: In den regulären Modus wechseln, das Wort eintippen, wieder zurück wechseln. Das aber kann man sich nun sparen, denn man kann auch im Mini-Modus nun einen bestimmten Buchstaben auswählen. Dazu haltet ihr eine Taste gedrückt und könnt dann über einen Wisch nach links oder recht einen bestimmten Buchstaben auswählen. Außerdem hat man die Vorher­sagen-Leiste optimiert und dem Landscape-Modus der regulären Tastatur eine Komma-Taste spendiert. 

Solides Update, wie ich finde. Und wer Minuum noch immer nicht auspro­biert haben sollte: Die angeschla­genen 3,99 Euro sind es in meinen Augen definitiv wert.