Mockup: „Mac to the Future“ – Macintosh der neusten Generation

Marcel Am 29.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:30 Minuten

Die Designer der CURVED/labs haben sich mal wieder dran gemacht und ein neues Konzept entworfen, welches den altehrwürdigen Macintosh ins Jahr 2015 holt. Sehenswert.

Mit der Vorstellung des ersten Macintosh 128K vor fast genau dreißig Jahren (genauer gesagt am 24. Januar 1984) hat Apple ohne große Zweifel Geschichte geschrieben. Denn sieht man einmal von dem Vorgänger namens Lisa ab, stellte der Macintosh 128K den ersten Personal Computer mit einem grafischen UI und einer Maus dar – etwas, was Bill Gates später dann auch mit Windows kopierte. Im Inneren des „All-in-One-Mac“ werkelte eine CPU auf Basis von Motorolas 68000-CPU mit 8 MHz und 128 Kilobyte RAM, ebenso gab es ein Laufwerk für 3,5 Zoll Disketten mit 400 KByte (!) Speicherplatz und einen integrierten Monitor mit 9 Zoll. Verkaufspreis damals: 2495 US-Dollar, entsprachen in etwa 7200 DM. Die CURVED/labs haben anlässlich des 30jährigen Jubiläums den besagten Ur-Mac einmal ins Jahr 2015 geholt – natürlich nicht als grauen Klotz, sondern als modernen All-in-One-PC. Optisch orientiert man sich dabei klar an den Formen des Macintosh 128K, was vor allem an der Front und dem Seitenprofil erkenntlich sein dürfte.

Die Displaygröße hat man auf 11 Zoll skaliert, diesbezüglich wäre die Sache aber sicherlich flexibel. Als Material stellt man sich – welch eine Überraschung – das von den bisherigen Macs bekannte Aluminium vor, zu haben in (ebenfalls keine wirkliche Überraschung) drei verschiedenen Farben: Silver, Grau und Gold, jeweils mit farblich passender Magic Mouse. Wie von den Macs gewohnt leuchtet auch hier das rückseitig angebrachte Apple-Logo im laufenden Betrieb, statt einem Diskettenlaufwerk kommt hier ein Einschub für SD-Speicherkarten daher. Interessantes Feature, welches an ein USV-Gerät erinnert: Der Macintosh 2015 besitzt einen eingebauten Akku, dank dessen man den Mac auch im laufenden Betrieb an einen anderen Platz stellen kann – muss man nicht unbedingt haben, kann aber gerade bei einem Stromausfall recht praktisch sein.

Tja, ist und bleibt ein Konzept, das aber sehr gut gelungen ist. Allerdings wohl eher etwas für Nostalgiker und Retro-Fans, ich persönlich finde die aktuellen iMac-Generationen als schicker. Was haltet ihr von den Mockups?

Quelle Curved/labs

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 0,9m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 6,89
  • Auf Amazon kaufen*