Mockup von Martin Hajek: Das iPhone als Klapp­handy

Am 25.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

Das iPhone als Klapphandy? So verrückt die Idee auch klingen mag, die 3D-Renderings von Mockup-Gott Martin Hajek machen allerdings keinen so schlechten Eindruck.

Klapphandys verbinde ich persönlich irgendwie immer mit den 90ern und knapp danach, das RAZR von Motorola dürfte sicherlich das letzte wirklich durchschlagene Klapphandy auf dem Markt gewesen sein. In Japan und Südkorea sind die Teile aber auch heute noch recht beliebt und werden nachgefragt - anders kann man es sich sonst auch sicherlich nicht erklären, wieso LG erst kürzlich ein neues Klapphandy mit Android Lollipop vorgestellt hat. Martin Hajek, meiner Meinung nach der beste "Mockup'er", hatte nun wohl etwas zu viel langweile und hat sich einmal dran gemacht, ein iPhone als Klapphandy zu modellieren.

Klar, dass Apple in den nächsten 100 Jahren wohl kein "Flipphone", wie Hajek seinen Entwurf nennt, bauen und verkaufen wird - er selbst sieht das ganze als reines "Spaßprojekt", quasi das, was jedes "Gedankenspiel-Mockup" darstellen. Die Bilder erinnern zwar eher an ein iPhone 4 in iPhone-6-Optik mit Zusatzdisplay, insgesamt aber hinterlassen die Renderings gar keinen mal so schlechten Eindruck. Stilecht für den japanischen Markt entworfen und mit Handy-Anhänger. Definitiv mal einen Blick wert.

Zum "Flipphone"-Konzept von Martin Hajek