Monosnap für OS X bekommt Integration von Dropbox, Evernote, Box.net und Co.

Marcel Am 25.07.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:42 Minuten

8-2013-06-27-20-05-09

Ich persönlich nutze für das Erstellen meiner Screenshots unter OS X, Windows und auch Chrome OS nur noch Monosnap, sofern ich unter OS X nicht gerade die eingebaute Screenshot-Funktion nutze. Neben einem rudimentären Editor und einer Screen-Recording-Funktion gibt es eben auch die Möglichkeit, Screenshots direkt via Monosnap-Account, (S)FTP und WebDAV ins Web zu laden und somit zu teilen. Mit dem aktuellen Update gibt es – zumindest für die Mac-Version – nun auch eine Unterstützung für Dropbox, Evernote, Box.net, CloudApp und Yandex.

Diese Cloud-Dienste müssen allerdings per einmaligem In-App-Kauf freigeschaltet werden – der Preis dafür liegt bei 2,69€ – ein Preis, den ich durchaus auch für die gesamte App bezahlen würde, aber diese wird natürlich weiterhin kostenlos angeboten. Das „Cloud-Update“ ist bislang nur für OS X zu haben, wie es hier mit den Versionen für iOS, Chrome OS und Windows aussieht, dazu gibt es bislang keine Informationen zu.

Monosnap
Monosnap
Entwickler: Farminers Limited
Preis: Kostenlos+
  • Monosnap Screenshot
  • Monosnap Screenshot
  • Monosnap Screenshot
  • Monosnap Screenshot

via Twitter

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 6s Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Display, 64GB interner Speicher, IOS) grey
  • Neu ab EUR 619,00, gebraucht schon ab EUR 439,90
  • Auf Amazon kaufen*