Monument Valley und Threes! für Windows Phone erschienen

Am 30.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

monument-valley-threes

Windows Phone hat, wenn auch großzügig verspätet, zwei absolute Klassiker des Casual Gaming hinzu­be­kommen: Zum einen das abstrackte Monument Valley, zum anderen das Puzzle-Spiel Threes!.

Monument Valley ist ein nicht zu unrecht hochge­lobtes Puzzle-Spiel, dessen surreale Spielwelt an die berühmten Werke von M.C. Escher angelehnt ist. In Monument Valley müsst ihr der stummem Prin­zessin mit dem Namen Ida dabei behilflich sein, zum je­wei­ligen Ziel des Level zu ge­langen, indem ihr die Landschaft und deren Objekte clever verschiebt, dreht oder verbiegt. Un­ge­mein lie­be­voll de­signte Grafik und ein nie­mals er­folg­loser Spiel­aufbau (es kann höchs­tens mal etwas länger dauern) in Kombi­nation mit einer gehörigen Portion Surrea­lismus machen das Spiel zu einem besten Zeitver­treib auf mobilen Geräten. Für iOS und Android ist der Titel schon seit etlichen Monaten zu haben, nun können auch Nutzer eines Windows Phone durch die abstrakten Landschaften ziehen. Der Preis von 3,99 Euro ist definitiv mehr als gerecht­fertigt, Pflicht­pro­gramm.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Threes! ist wie auch Monument Valley etwas für die Grauen Zellen und eigentlich recht simpel – wenn man das Prinzip einmal verstanden hat. Ebenfalls in den letzten Monaten zu einem absoluten Klassiker mutiert, müsst ihr in Threes! Spiel­steine mit Zahlen kombi­nieren, indem ihr möglichst viele Zahlen­paare zusam­men­führen, wodurch sich die Steine dann inein­ander schieben und neue Steine mit addiertem Wert herbei­führen. Dies aber funktio­niert nur mit Spiel­steinen, die entweder direkt am Rand platziert sind oder durch einen anderen Stein blockiert werden. Natürlich rücken immer wieder neue Steine nach, sodass ein „falscher“ Spielzug schnell dazu führt, dass ihr kaum noch mögliche Kombi­na­tionen durch­führen könnt. Klingt alles recht kompli­ziert, ist nach kurzer Einführung aber sehr simpel und ob der Kniff­ligkeit absolut Unter­haltsam und süchtig machend. Im Gegensatz zu den Versionen für iOS und Android kommt der Pendant für Windows Phone kostenlos daher. 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

via WinBeta Windows Central