MoveMe für Windows: Fenster mit der Tastatur verschieben

Marcel Am 26.01.2010 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:42 Minuten

MoveME

Wer ein Netbook wie zum Beispiel den ASUS EEE PC besitzt und Windows nutzt, wird festgestellt haben, dass es Anwendungen beziehungsweise deren Fenster gibt, die aufgrund der kleineren Auflösung des Netbook nicht komplett angezeigt werden. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, dass benötigte Schaltflächen oder Informationen schlichtweg nicht angezeigt werden (können). Linuxnutzer können an dieser Stelle nur Schmunzeln, denn das Alternativ-System mit und vom Pinguin lassen sich Fenster von Werk aus mit der Tastenkombination ALT+X und der Maus verschieben.

Windows-Nutzer allerdings bekommen diese Möglichkeit von Haus aus nicht und müssen auf ein Hilfsprogramm zurückgreifen, zum Beispiel MoveMe. Nach dem Start des Programmes wartet es im Systemtray auf eure Kommandos. So kann man mit einer Tastenkombination und dem Mausrad das Fenster „scrollen“, verschieben, auf den Bildschirm zentrieren und ähnliche Dinge eben. Ene Übersicht aller acht möglichen Shortcut-Funktionen findet ihr im Anwendungsfenster von MoveMe, in dem man ansonsten weitere Einstellungsmöglichkeiten vergeblich sucht. Dennoch: Ungemein praktisches Tool.

MoveMe für Windows herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 1,24 cm (12,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5 der 7. Gen., 8 GB RAM, 256 GB SSD, Windows 10 pro) [neues Modell 2017]
  • Neu ab EUR 1.196,00, gebraucht schon ab EUR 1.209,00
  • Auf Amazon kaufen*