Movie Maker 8.1 für Windows Phone 8.1 bringt kompletten Video-Editor auf’s Smartphone

Marcel Am 29.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:07 Minuten

755ba163-830f-4ec0-8bd4-a7cab9f7b8c5Das Thema Windows Phone 8.1 hatte ich ja schon des Öfteren mal hier im Blog, die wichtigsten Neuerungen für den Nutzer habe ich an dieser Stelle ja bereits niedergeschrieben. Neben diesen offensichtlicheren Änderungen und Neuerungen gibt es jedoch auch zahlreiche neue Dinger unter der Haube zu entdecken, vor allem für Entwickler gibt es duzende neue Programmierschnitstellen (APIs), die Drittapps Zugriff auf wesentlich mehr Funktionen ermöglichen. Ein Nutznießer dieser neuen APIs ist der Video-Editor Movie Maker 8.1 der gestern im Windows Phone Store aufgeschlagen ist und sich selbst als „ersten Videoeditor im Windows Phone Store“ bezeichnet. Klingt zwar im ersten Moment etwas weit hergeholt, dürfte soweit aber stimmen, denn bisherige Lösungen sind alles andere als umfangreich und bieten nur eine Hand voll Möglichkeiten an, in der Regel gibt es außer ein Kürzen und Zusammenfügen von mehreren Videos nicht sonderlich viel Auswahl. Anders hingegen sieht es mit dem Movie Maker 8.1 aus, denn hierbei handelt es sich um einen „vollwertigen“ Videoeditor für die mobile Plattform aus Redmond.

So lassen sich Videos und Fotos zu einem neuen Video zusammenführen und nach belieben schneiden, ebenso lassen sich die Videos natürlich auch mit vorhandenen Musikdateien hinterlegen. Interessant ist dabei auch die Möglichkeit, in die Videos und Fotos in Echtzeit hinein und heraus zu zoomen oder diese bis zu 10 mal langsamer abzuspielen – damit lassen sich recht nette Effekte erzeugen. Die komplette Featureliste der aktuellen Version 1.1.2.2 liest sich wie folgt:

Quickly browse and add video

  • Pick any video from your phone video library or the camera
  • Easily trim, crop and split clips
  • Set clip volume level
  • Copy, paste and delete clips at any position
  • Use simple playback controls to review clips
  • Zoomable real-time preview

Quickly browse and add images

  • Pick any image from your phone picture library or camera roll
  • Easily set duration, trim, crop and split the clips
  • Apply the awesome Nokia filter effects

Quickly browse and add background tracks

  • Pick any sound and music file from your phone
  • Easily trim, crop and split tracks
  • Set track volume level
  • Copy, paste and delete tracks at any position
  • Use simple playback controls to review tracks

Other features

  • Extract mp3 from a video
  • Slow motion effect X10

In meinen ersten Versuchen machte der Videoeditor einen sehr runden und soliden Eindruck, die Möglichkeiten kommen zwar sicherlich nicht an einer Videoschnitt-Software für den Desktop-Rechner heran, das ist aber sicherlich auch gar nicht notwendig. Dennoch lassen sich mit der App wesentlich mehr Optionen vornehmen und Möglichkeiten wahrnehmen, als es bisherige Apps wie zum Beispiel der Nokia Video Trimmer erlauben – was wie gesagt vor allem an den neuen APIs von WP8.1 liegt. Movie Maker 8.1 kann kostenlos getestet werden, die Vollversion ist dann für 1,49 Euro zu haben. Interessante Nebenbemerkung: Es ist eine der ersten Universal-Apps, was bedeutet, dass ihr im Falle eines Kaufs auch die App für Windows 8.1/RT erhaltet – sofern diese irgendwann einmal verfügbar ist, was laut den Entwicklern nicht mehr lange dauern dürfte.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

via AAWP

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 249,00, gebraucht schon ab EUR 231,57
  • Auf Amazon kaufen*