Musikvideo-Dienst VEVO veröffentlicht Version 3.0 der iOS-App: Universal und neue Optik

Marcel Am 24.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:55 Minuten

Vor rund einem halben Jahr ist VEVO auch in Deutschland gestartet. VEVO gehört zu Sony beziehungsweise Universal Music und ist nun bereits in 13 Ländern verfügbar – zumeist in Partnerschaft mit YouTube, hierzulande aber auf eigene Faust. Rund 75.000 Musikvideos bietet man laut eigenen Angaben an, darunter einige selten zu findende Live-Perlen.

Nun hat man Version 3.0 der VEVO-App für iOS veröffentlicht und damit die Trennung zwischen iPhone- und iPad-App aufgehoben, die neue App lässt sich nun als Universal-App auf beiden iDevices nutzen. Wichtigste Neuerung dabei dürfte in der neuen, deutlich überarbeiteten Oberfläche der App liegen. So gibt es nun zum Beispiel keine Navigationsleiste mehr, stattdessen gibt es einen zentralen Menübutton am unteren Bildschirmrand – für eine iOS-App recht gewöhnungsbedürftig. Ebenso hat ein neuer Mini-Player Einzug in die App gefunden: Hierbei kann man nun einfach das Video in einer kleinen Box darstellen und sich weiterhin durch die VEVO-Archive wühlen, ohne das aktuelle Musikvideo stoppen zu müssen – kennt man ja aus der offiziellen YouTube-App.

Ein eigentlich gelungenes Update der App, lediglich die Sache mit dem gesonderten Menübar-Button ist mir persönlich ein wenig suspekt und ungewohnt. Ansonsten läuft die App aber runder als es bisher der Fall war – für alle VEVO-Nutzer ein lohnenswertes Update.

Vevo - Schau kostenlos Musikvideos
Vevo - Schau kostenlos Musikvideos
Entwickler: VEVO
Preis: Kostenlos

via Stadt Bremerhaven

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Aluminium Dockingstation mit Lightning-Anschluss für iPhone & iPad [Schutzhüllen-kompatibel, Apple Zertifiziert, 1 Meter Kabellänge] - K8PDOCK
  • Neu ab EUR 33,51
  • Auf Amazon kaufen*