MYO · Gesten- und Bewegungssteuerung via Armband

Marcel Am 27.02.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

Schon seit geraumer Zeit geistert Leap Motion durch die Techportale dieser Welt – ein kleiner, Kaugummi-großer Kasten, der die Gesten- und Bewegungssteuerung revolutionieren will und sicherlich auch das potential dazu hat, wie man anhand von Demovideos von Entwicklern sehen kann. Nun gibt es weitere Technik, die sich auf die Steuerung via Gesten spezialisiert hat: MYO.

Bildschirmfoto 2013-02-27 um 12.30.46

MYO ist ein Armband, welches die elektrische Aktivität in den Muskeln erkennen und auswerten kann und dabei auch die Bewegungen einzelner Finger erkennen kann. Das Armband verbindet sich dabei via Bluetooth 4.0 mit dem Windows-PC und dem Mac – bereits von Haus aus soll MYO mit zahlreichen Geräten und Anwendungen funktionieren. Präsentationen, Videos, Spiele, Browser – all das wären Anwendungsszenarien, mit denen MYO bereits funktionieren soll.

MYO ist allerdings kein reiner Mausersatz, sondern eher eine ergänzende Lösung: Um ungewollte Eingaben durch das Armband zu verhindern, muss die Nutzung über eine spezielle Geste aktiviert beziehungsweise deaktiviert werden – es gibt also immer einen Zwischenschritt beim Wechsel zwischen Tastatur/Maus und MYO. Außerdem lässt sich mit dem Armband theoretisch sämtliche Technik in Haus und Wohnung steuern: Fernseher, Konsole und weitere Gerätschaften.

Dennoch eine sehr spannende Sache die ich sicherlich weiter verfolgen werde. Bereits im Sommer sollen die ersten Armbänder an Vorbesteller verschickt werden – ist ja nicht mehr lange hin. Apropos Vorbesteller: Wer an dem Gerät interesse hat und dem Ruf des Early Adopter nicht scheut, der kann MYO bereits jetzt für 149 US-Dollar plus 10 US-Dollar Versand auf der offiziellen Webseite bestellen. (via, via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 328,00, gebraucht schon ab EUR 269,27
  • Auf Amazon kaufen*