N26: Konto-Umzug ab sofort möglich, Frist bis zum 30. November 2016

Am 10.11.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 3:34 Minuten

n26

Wie das Banking-Startup N26 (ehemals unter Number26 firmiert) bekannt­ge­geben hat, lassen sich die Konten ab sofort von der WIRECARD-Bank zur neuen N26 Bank umziehen. Entspre­chende Mails wurden versendet.

Wie N26 bereits im Juli vermeldet hat, besitzt man inzwi­schen eine deutsche Banklizenz, die von der Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) und der Europäi­schen Zentralbank ausge­stellt werden und die es Unter­nehmen erlauben, Bankge­schäfte (Invest­ments sind bereits verfügbar, aber auch Kredite, Sparpläne und Versi­che­rungen sollen folgen) in Europa selbst­ständig abwickeln zu können – natürlich inklusive Verpflich­tungen wie Einla­gen­si­cherung und dergleichen. Zuvor war man lediglich eine Schnitt­stelle zwischen den Nutzern und der Wirecard Bank, nun ist man also vollkommen unabhängig unterwegs. Damit notwendig ist aller­dings auch ein Umzug des Kontos, der von nun an möglich ist, wie man per E-Mail bekannt­ge­geben hat. 

N26 – Banking by Design
Entwickler: Number26 GmbH
Preis: Kostenlos
N26 – Banking by Design
Entwickler: Number 26
Preis: Kostenlos

Der Umzug ist recht unpro­ble­ma­tisch, muss aller­dings vom Nutzer initiiert werden. Habt ihr bereits die aktuellste Version 3.0.3 der App für iOS und Android instal­liert und startet diese das erste Mal, leitet euch die App Schritt für Schritt durch die einzelnen Schritte. Am Ende steht nach einigen Einver­ständ­nis­er­klä­rungen und optio­nalen Konto­mo­dellen der Versand einer neuen MasterCard. Sobald ihr die Karte im Brief­kasten und bestätigt habt, erhaltet ihr auch eine neue IBAN – bis dato bleibt die alte Karte mitsamt der alten IBAN aber noch gültig. Falls ihr auch eine neue Maestro-Karte benötigt, lässt sich diese nach Aktivierung der neuen MasterCard über das Control Center bestellt werden. 

Eigentlich unpro­ble­ma­tisch, dennoch muss die neue IBAN natürlich allen Zahlungs­partnern für Online-Abonne­ments oder Lastschrift­einzüge mitge­teilt werden. Der Umzug muss bis zum 30. November 2016 gestartet werden, möchte man N26 weiterhin wie gewohnt nutzen. Sobald die neue N26 Mastercard aktiviert ist, werden auf die alte IBAN und das alte Konto einge­hende Trans­ak­tionen und Lastschriften für weitere 21 Tage mit dem neuen N26 Konto verrechnet. Zum 10. Januar 2017 dann endet jegliche Verbindung mit der Wirecard Bank, mit der Mail-Info zum Umzug kündigt N26 auch zu jenem Stichtag sämtliche Konten. Sieht auf den ersten Blick wirklich alles recht unpro­ble­ma­tisch aus, mal schauen, ob es dann auch so bleibt.

Die Mail im Wortlaut

Wie du weißt, haben wir im Juli eine Banklizenz erhalten. Unsere N26 Bank ist ab heute offiziell für dich eröffnet. Wir können dir nun alle Finanz­pro­dukte in einer App anbieten – Invest­ments schon heute, Kredite, Sparpläne und Versi­che­rungen kommen bald. Und das ist erst der Anfang, wir haben schon viele Pläne, die mit N26 Bank bald Realität werden können. 

Los geht’s: Lade dir die neuste Version (3.0.3) der App herunter und logge dich ein. Wir werden dich bei dem Umzug deines NUMBER26 Kontos von der Wirecard Bank zu N26 Bank Schritt für Schritt unter­stützen. Um N26 wie gewohnt nutzen zu können, musst du dein Konto bis zum 30. November 2016 umziehen. Die N26 App bleibt wie sie ist, aber deine bisherige Mastercard wird ersetzt und du wirst eine neue IBAN erhalten. Neben dem normalen N26 Konto kannst du auch zu N26 Business wechseln oder auf N26 Black upgraden. 

Damit du den Überblick über den Prozess behältst, haben wir dir den gesamten Zeitplan für deinen Umzug Schritt für Schritt aufge­listet. So siehst du auf einen Blick, wie viele Tage dir noch bleiben, um dein Konto umzuziehen. 

Mit der Eröffnung deines Kontos bei N26 Bank akzep­tierst du auch die neuen Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen der Bank. Diese beinhaltet sowohl neue Produkte als auch kleine Anpas­sungen auf unserer Pricing Page.

Mit dieser E-Mail infor­mieren wir dich auch darüber, dass unsere Zusam­men­arbeit mit der Wirecard Bank endet. Wir bedanken uns bei der Wirecard Bank für die gute Zusam­men­arbeit. Das Ende der Koope­ration bedeutet aber auch, dass wir formell dein Konto am 10. Januar 2017 schließen müssen. Wenn du dein Konto recht­zeitig umziehst, wirst du die N26 App wie gewohnt nutzen können. 

Wir müssen dir noch einige recht­liche Infor­ma­tionen geben, bevor du dein altes Konto umziehen und dein neues N26 Bank Konto nutzen kannst. Darum kommen wir jetzt zum offizi­ellen Teil der Kündigung deines alten NUMBER26/Wirecard-Kontos.

Hiermit kündigen wir im Namen und mit Vollmacht der Wirecard Bank AG dein Konto gemaÌˆß § 8.3 NUMBER26 Girokonto AGB in Verbindung mit § 19.1 der Wirecard Bank AGB ordentlich zum 10. Januar 2017. Gleich­zeitig kündigen wir den Zugang zur NUMBER26-App zum 10. Januar 2017. 

Eine Nutzung des Kontos sowie der ausge­ge­benen Karte über den Stichtag hinaus ist nicht möglich. Nach dem Stichtag einge­hende Gutschriften werden wir an die Auftrag­geber zurück­senden. Wir bitten dich, deine Karte zu vernichten oder unbrauchbar zu machen. 

Bitte überweise etwaiges verblei­bendes Guthaben bis zum Kündi­gungs­zeit­punkt auf deine neue Bankver­bindung oder hebe dieses von deinem Konto ab. Falls sich zum Zeitpunkt der Konto­schließung noch ein Restgut­haben auf deinem Konto befindet, kannst du dieses zu einem späteren Zeitpunkt per E-Mail an service@wirecardbank.com anfordern. 

Solltest du Fragen zum Umzug des Kontos haben, schaue doch bei unserem Support Center vorbei – dort gibt es noch mehr Infos. Wir werden dich bei jedem Schritt des Umzuges unter­stützen.

Wir freuen uns, dich bei N26 Bank wieder­zu­sehen!