Netflix: Streaming-Qualität und Daten­ver­brauch kann mobil reguliert werden

Am 06.05.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:53 Minuten

netflix

Als einer der wenigen Streaming-Anbieter verzichtet Netflix noch immer auf einen Offline-Modus. Kann sich in Zukunft zwar noch ändern, gibt ja ein paar kleinere Signale seitens Netflix, dennoch ist es aktuell sicherlich bei vielen Nutzern so, dass man unterwegs auf Serien und Filme aus dem Netflix-Katalog verzichtet. Daten­vo­lumen ist hierzu­lande noch immer so kostbar wie Gold und auch in den größeren (und teureren) Tarifen mit fünf oder mehr Gigabyte kann Netflix schnell dafür sorgen, dass man den Rest des Monats nur mit EDGE unterwegs ist, immerhin können wir einen Film gerne mal zwei, drei oder mehr Gigabyte an Traffic anfallen. 

Nun aber ein kleines entge­gen­kommen seitens Netflix, denn wie man mitge­teilt hat, lässt sich die Streaming-Qualität und damit auch der Daten­ver­brauch mobil regulieren. So gibt es also nicht mehr nur eine Standard-Option, sondern ihr könnt nun in den mobilen Apps für iOS und Android zwischen vier unter­schied­lichen Quali­täts­stufen auswählen: Niedrig (ca. 4 Stunden pro GB), Mittel (ca. 2 Stunden pro GB), Hoch (ca. 1 Stunde pro GB) oder Unbegrenzt (abseits aller mobilen Glück­se­ligkeit). Nicht nur ein Vorteil, wenn man unterwegs ein wenig schauen möchte, sondern auch für das langsame Hotel-WiFi geeignet.

Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

netflix-streaming-qualitaet-und-datenverbrauch-kann-mobil-reguliert-werden

Quelle Netflix via DWDL