Neue OS X Versionen zukünftig kostenlos

Marcel Am 20.07.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:35 Minuten

So, während Mac OS X derzeit mit einem absoluuuutem Tempo gezogen wird (gähn), direkt mal noch ein Apple’scher Artikel hinterher. Denn wie Apple auf der Vorstellung der Quartalsergebnisse erklärt hatte, wird es zukünfigte Updates rund um OS X zukünftig kostenlos geben. Quasi wie bei iOS. Grund dafür ist die Vermeidung von Softwarefragmentation. Genaueres dazu gibt es bei Apple Insider.

Heißt also: Öfters mal neue Features, statt alle 2-3 Jahre viele Features auf einmal. Ein richtiger Schritt wie ich finde. Sollte Apple wirklich diesen Schritt machen, kann dies von allen Usern nur von Vorteil sein. Interessant wäre dann, wie und ob Microsoft ebenfalls etwas ändern würde. Und wie sieht es bei euch aus? Heißt ihr den Schritt gut oder doch lieber ein umfangreiches Update?

Bildquelle Flickr

Artikel teilen

Kaufempfehlung*