NINE für iOS: ToDo-Liste nutzt Bilder als Erinne­rungs­hilfen

Am 31.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:25 Minuten

nine-ios-5

Die ToDo-App NINE für iOS setzt nicht auf lange Wortlisten, sondern möchte statt­dessen stärker den visuellen Reiz beanspruchen und nutzt daher Bilder als Erinne­rungen.

ToDo-Apps gibt es für alle Systeme wie Sand am Meer, allen voran sicherlich Wunderlist und ToDoIst. Irgendwo arbeiten sie alle nach dem gleichen System: Ihr könnt unter­schied­liche Listen anlegen und diese mit kurzen Schlag­worten zur Erinnerung füllen. NINE setzt den Fokus hierbei aber etwas anders und nutzt statt den besagten Schlag­worten Bilder von Objekten. Beispiele: Ihr seht im Kaufhaus zum Beispiel einen Film und wollt diesen für den späteren Netflix-Abend in Erinnerung behalten. Oder ihr sollt noch eine bestimmte Schokolade mitbringen und bekommt ein kurzes Foto von eurer besseren Hälfte zugeschickt. 

Foto der DVD, der Schokolade oder eines belie­bigen anderen Gegen­stands in NINE übernommen, einen kurzen Titel vergeben und eine von neun Kategorien (zum Beispiel „buy“, „watch“ und „do“) auswählen, fertig ist der Eintrag. Die App speichert auch noch den passenden Ort ab, für den Fall, dass ihr eine Sache zu einem späteren Zeitpunkt doch noch im Handel erwerben wollt. Die erstellten Einträge lassen sich simpel visua­li­siert durch­stöbern, bei Erledigung in ein Archiv verschieben und nach Kategorien filtern – das war es dann aber auch schon in Sachen Funkti­ons­umfang.

Alles in allem ist NINE eine durchaus optisch anspre­chende und simple App geworden, kann man eigentlich nicht anders sagen. Im Gegensatz zu den erwähnten Alter­na­tiven möchte man euch weniger im produk­tiven Teil des Lebens unter die Arme greifen, sondern euch schlicht und einfach bestimmte Objekte erinnern. Und diese Aufgabe erledigt NINE wohlwollend, wenngleich die Geschichte doch recht nichtig ist – für viele dürfte es aber bereits ausrei­chend sein. Die App ist für schmale 0,99 Euro im App Store verfügbar, eine kostenlose Alter­native wäre ImageToDo (optisch nicht ganz so gelungen, dafür aber mit Watch-App). 

via AppSpezis