Nokia Beamer: Bildschirm eines Lumia-Smartphones auf jedes HTML5-fähige Gerät streamen

Marcel Am 17.01.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:46 Minuten

nokiabeamer

Trotz dessen, dass das Lumia 920 wie auch andere Lumia-Geräte das „Lumia Black“-Update erhalten haben und die Apps schon seit Beginn der Verteilung des Updates im Windows Phone Store erhältlich waren, ließ sich zum Beispiel Nokia Beamer bislang nicht auf dem Lumia 920 nutzen. Dies hat sich aber am heutigen Morgen geändert, sodass auch ich einmal einen ersten Blick auf die App werfen konnte – mit gemischten Gefühlen. Mittels Nokia Beamer lassen sich sämtliche Bildschirminhalte des Lumia-Devices auf einen großen Bildschirm bringen, die einzige Vorraussetzung: Bei Geräte müssen über eine Internetverbindung verfügen und der Bildschirm muss einen HTML5-fähigen Browser besitzen – kann eben ein Desktop-Browser sein, funktioniert unter dem gegebenen Vorraussetzungen aber auch mit dem iPhone, einem Smart TV – allem eben.

Die Verbindung selbst wird dabei über das Internet hergestellt, es läuft also alles über die Nokia’schen Server, anders als zum Beispiel bei AirPlay oder Chromecast. Dafür ist es eben auch flexibler: beamer.nokia.com aufrufen, QR-Code scannen, schon steht die Verbindung. Alternativ dazu lassen sich auch Links per Nachricht, E-Mail oder diversen Netzwerken verschicken, sodass auch Teilnehmer an anderen Orten eure Präsentation genießen können.

Ist die Verbindung einmal aufgebaut, könnt ihr nun entweder eine automatische Aktualisierung des Bildschirminhalts aktivieren oder es bei der Standardeinstellungen – Shake-to-Update – belassen, je nachdem. Im Grunde wird dabei eben der komplette Screen eures Lumias auf den anderen Bildschirm gebeamt, ohne zusätzliche Plugins, ohne proprietäre Schnittstelle. Eine tolle Sache soweit.

Funktioniert prächtig, auch wenn die Geschwindigkeit ein wenig zu wünschen übrig lässt. Zwar lässt sich die Übertragung in den Einstellungen von Nokia Beamer etwas optimieren (entweder bezüglich Geschwindigkeit oder Qualität), möchte man jedoch eine Optimierung der Geschwindigkeit erreichen, so leidet natürlich die Qualität. Um aber eine Diashow der geschossenen Fotos auf dem Smart TV laufen zu lassen, dürfte es bezüglich der Geschwindigkeit hier natürlich nicht ganz so wichtig sein – Screenrecordings via Browser aber zum Beispiel dürften aufgrund der Geschwindigkeit aber eben nichts so pralle werden. Vielleicht liegt es ja auch an meinem Lumia 920 oder an den Nokia-Server, welche derzeit einfach ein wenig überlastet sind – dennoch könnte Nokia Beamer fast schon als ein K.O.-Kriterium genannt werden, ist jedenfalls eine sehr feine Sache.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 64 GB Speicher, IOS) grau
  • Neu ab EUR 448,00, gebraucht schon ab EUR 331,69
  • Auf Amazon kaufen*